Ein halbes Dutzend: Vornholz lässt Rollsdorf keine Chance!

In der 12. Runde der 1. Klasse Ost B kommt es zum Duell zwischen Vornholz und Rollsdorf. Für beide Mannschaften läuft es bisher noch nicht nach Wunsch, die Hausherren liegen auf dem letzen Platz der Tabelle, man hat erst zwei Punkte sammeln können. Nun möchte man endlich den ersten Dreier der Saison einfahren, zu Gast hat man für dieses Unterfangen Rollsdorf. Die Baumegger Elf liegt mit acht Zählern auf dem 10. Platz der Tabelle, mit einem Sieg könnte man zum Mittelfeld aufschließen. 

Tor trotz Unterzahl

Die Hausherren starten gut in das Spiel hinein, in der 6. Spielminute kann Dominik Holzer ein sehenswertes Solo mit einem platzierten Schuss zum 1:0 abschließen. Nach 14 Minuten dann ein Rückschlag für die Gäste, Lukas Rahm muss nach einer Torchancenverhinderung mit der roten Karte vom Platz. Vornholz kann aus der Überzahl aber zunächst kein Kapital schlagen, ganz im Gegenteil, Rollsdorf kann in der 44. Minute zum 1:1 ausgleichen, Flavius Taranu ist der Torschütze, er stellt damit auch den Pausenstand her. 

Holzer Festspiele

Im zweiten Durchgang machen es die Gastgeber dann besser und können mit einem Mann mehr das Spiel in die Hand nehmen, in der 60. Minute geht man wieder in Front, Dominik Holzer kann seinen Doppelpack schnüren. Dominik Holzer dürfte damit der Knopf aufgegangen sein, drei MInuten später ist er wieder zur Stelle und erhöht auf 3:1. In der 69. Minute schlägt Dominik Holzer ein viertes Mal zu, mit einem sehenswerten Vollex stellt er auf 4:1 für Vornholz. Damit ist auch die Gegenwehr der dezimierten gebrochen, man hält sich dennoch bis zur 90. Minute gut, da ist Dominik Holzer ein fünftes Mal erfolgreich, es steht 5:1 für die Lechner Elf. Den Schlusspunkt setzt in der zweiten Minute der Nachspielzeit Mate Polyak, er kann einen Elfmeter, den bereits dritten im Spiel, zuvor haben beide Teams je einen verschossen, zum 6:1 Endstand verwandeln. 

Statement Roland Lechner (Trainer Vornholz): "Nachdem Ausschluss waren wir zunächst zu nachlässig, im zweiten Durchgang ist uns dann aber der Knopf aufgegangen." 

Christopher Knöbl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten