Plätze getauscht: Ratten zieht eine Runde vor Schluss an Mitterdorf vorbei!

Das Spitzenspiel in der 25. Runde der 1. Klasse Ost B lautet Mitterdorf/R. gegen SV Tischlerei Berger Ratten. Es ist das Duell des Tabellenführers gegen den Tabellenzweiten, getrennt sind die beiden Teams durch zwei Punkte. Heißt im Klartext, gewinnt Mitterdorf/R. diese Partie, ist man eine Runde vor dem Ende Meister, endet das Spiel Unentschieden, gehen die Hausherren als Führender ins Finish, gewinnen die Gäste aus Ratten bringt man sich in die Pole - Position. Mitterdorf/R. ist in der Rückrunde noch ungeschlagen, 31 Punkte aus 11 Spielen zu Buche, Ratten holte bisher 24 Zähler, zuletzt musste man sich Pischelsdorf II mit 0:3 geschlagen geben. Das Duell im Herbst konnte Ratten mit 2:1 für sich entscheiden, mit diesem Ergebnis würde man dieses Mal die Tabellenführung übernehmen. 

Elfmeter auf beiden Seiten

Für die Gäste aus Ratten könnte das Spiel nicht besser starten, bereits nach fünf Spielminuten bekommt man einen Strafstoß zugesprochen, den David Friesenbichler zum 0:1 verwerten kann. Beflügelt durch das frühe Tor kann Ratten das Kommando im Spiel übernehmen und hat Oberwasser, weitere Treffer bleiben zunächst aber verwehrt. Das Spiel ist sehr intensiv, mit einem hohen Tempo, wie es sich für eine Spitzenpartie gehört, 350 Zuseher haben übrigens den Weg ins Stadion gefunden. Diese bekommen nach 38 Minuten dann den Ausgleich zu sehen, Daniel Wagner verwandelt einen Freistoß sehenswert zum 1:1. Mitterdorf nimmt den Schwung mit und ist bis zur Pause die bessere Mannschaft, mit dem 1:1 geht es in die Kabinen. 

Ratten mit dem besseren Ende

Die erste Möglichkeit im zweiten Durchgang gehört den Hausherren, beu einem Stangenschuss hat man aber nicht das nötige Glück. In der 50. Spielminute kann dann Ratten erneut in Front gehen, nach einem Corner steht Andreas Geßlbauer richtig und köpft zum 1:2 ein. Die Partie bleibt danach ausgeglichen, in der 70. Minute fällt dann aber eine kleine Vorentscheidung, Florian Kalcher befördert den Ball unglücklich ins eigene Tor, es steht 1:3 für Ratten. Die lassen sich danach die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und feiern einen Auswärtssieg, der ihnen vor der letzten Runde die Tabellenführung bringt. 

Statement Andreas Friesenbichler (Trainer Ratten): "Wir hatten heute etwas das Glück auf unserer Seite, das es aber auch braucht, um am Ende ganz vorne zu stehen. Pauschallob an die gesamte Mannschaft, wir waren mental stark, die Anspannung vor dem Spiel war groß, der Wille heute war unglaublich."

Bester Spieler: Pauschallob Ratten

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten