Nicht aufzuhalten! Gnas mit dem 7. Frühjahrssieg bei der SG Bad Gleichenberg!

Bad Gleichenberg II
USV Gnas II

Am Samstag empfing TUS Bad Gleichenberg II vor eigenem Publikum den Tabellenzweiten USV Gnas II. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Daraus wurde dann aber nichts, eben weil es die Gnaser bestens verstanden entsprechend zielorientiert aufzutreten. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Fink-Truppe sogar noch die Möglichkeit Meister zu werden in der 1. Klasse Süd B. Die SG Bad Gleichenberg II ist nach dieser Heimklatsche weiterhin im vorderen Tabellen-Mittelfeld zu funden. Als Spielleiter fungierte vor 120 Zusehern Gabrijell Marki.

Die Heimischen kommen kaum zum verschnaufen

In der Startphase gelingt es den Hausherren den Angriffsschwung der Gnaser noch so halbwegs unter Kontrolle zu halten. Mit den ersten Gegentreffern kommt es dann aber auch dazu, dass der Gastgeber zumeist nur am reagieren ist anstatt am agieren. 18 Minuten sind gespielt, da gelingt den Gästen aus Gnas II der erste Treffer, Tobias Puntigam stellt per Kopf auf 0:1. Drei Minuten vor der Pause erhöht Gnas II auf 0:2, Tobias Puntigam beweist erneut Köpfchen und kann seinen Doppelpack schnüren. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen. 

Die Gnaser sprechen nun Tacheles

Auch der zweite Durchgang steht dann ganz klar im Zeichen der Gnaser, die erneut eine ganz starke Performance an den Tag legen. Nachdem man kurz vor der Pause getroffen hat, schlägt man auch nach der Halbzeit zu, Philipp Scheucher trifft in der 52.Minute zum 0:3 für Gnas II.  Mortaza Fayyaz, erst zwei Minuten auf dem Platz, kann in der 72.Minute für die Entscheidung sorgen, als er etwas glücklich zum 0:4 für die Gäste trifft. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzt dann erneut Tobias Puntigam, der Kapitän trifft per Freistoß in der 92.Minute zum dritten Mal an diesem Tag und stellt den 0:5 Endstand her. In der nächsten Runde gastiert die SG Bad Gleichenberg II bei Pistorf/Großklein II - Gnas II besitzt gegen St. Anna/Aigen II das Heimrecht.

 

Markus Fink (Trainer Gnas II):

„In der ersten Halbzeit war es eine sehr hitzige Partie, ein richtiges Derby. Gleichenberg hatte gleich zu Beginn eine gute Chance, die unser Tormann pariert hat, ansonsten sind wir defensiv gutgestanden. Im Laufe des Spiels sind wir dann besser geworden und haben unsere Möglichkeiten verwerten können. Das Ergebnis ist dann aber deutlicher als der Spielverkauf war, es war ein hartes Stück Arbeit für uns.“

 

Robert Tafeit

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?