USV Edelsbach: Ein einstelliger Tabellenplatz ist weiterhin das Saisonziel!

Der USV Edelsbach RB Mittleres Raabtal schloss die Hinrunde in der 1. Klasse Süd mit 13 Zählern auf Zwischenrang zehn ab. In der Vorsaison hatte man zum selben Zeitpunkt nur sieben Punkte am Konto und stellte das Schlusslicht der Tabelle da. Dass es nicht für mehr gereicht hat, liegt zum Teil gewiss an der inkonsequenten Offensivabteilung der Ranftl-Schützlinge. Im Herbstdurchgang konnte man lediglich über 20 Volltreffer jubeln, was den zweitschlechtesten Wert der gesamten Liga darstellt. Nichtsdestotrotz wird man in Edelsbach weiter kontinuierlich arbeiten und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der Rückrundenauftakt erfolgt am 21. März auswärts gegen den Titelanwärter aus Tieschen.

 

Daten & Fakten:

Vereinsname: USV Edelsbach RB Mittleres Raabtal

Tabellenplatz: 10. Platz 1. Klasse Süd

Heimtabelle: 9. Platz

Auswärtstabelle: 11. Platz

Durchschnittlich geschossene Tore: 1,54 Tore

Durchschnittlich erhaltene Tore: 2,69 Tore

Höchster Sieg: 5:2 gegen Riegersburg (2. Runde)

Höchste Niederlage: 2:5 gegen Tieschen und Ottendorf (1. Und 12. Runde)

Längste Serie ohne Niederlage: 2 Spiele

Längste Serie ohne Sieg: 4 Spiele

Spiele ohne Gegentor: 1 Spiel

Zuschauerschnitt (Heim): 138 Zuschauer

Fair Play Wertung: 10. Platz

Bester Torschütze: Daniel Posch (7 Treffer)

 

Sportlicher Leiter Uwe Zotter steht Rede und Antwort:

Wie zufrieden sind Sie mit dem Abschneiden in der abgelaufenen Herbstsaison?

„Wir sind nach den Spielen in der Hinrunde im Soll, demnach passt alles so wie es ist!“

Wo sehen Sie Potential zur Verbesserung?

„Wir wollen uns im Frühjahr vor allem in der Offensive steigern, sprich die Torgefährlichkeit im Angriffsspiel verstärken. Ansonsten ist alles sehr zufriedenstellend verlaufen.“

Ist es zu Kaderveränderungen gekommen?  

„Ja, wir haben mit Jürgen Grill einen Neuzugang zu vermelden. Er ist von Hatzendorf zu uns zurückgekommen und wird unsere Offensive verstärken. Des Weiteren haben wir mit dem Christian Ranftl einen neuen Co-Trainer installiert. Unsere verletzten Spieler kommen zudem wieder retour.“

Wie sieht die Vorbereitungszeit aus bzw. wie viele Testspiele stehen am Plan?

„Wir haben in der letzten Januarwoche unser Training aufgenommen und fahren dieses Wochenende ins Trainingslager nach Ungarn. Am Plan stehen bis zum Meisterschaftsstart insgesamt sechs Testspiele.“

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

„Unser Ziel ist nach wie vor ein einstelliger Tabellenplatz, wir wollen sozusagen im gesicherten Mittelfeld landen.“

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

„Meiner Meinung nach ist Ottendorf der Topfavorit, dazu kommt sicherlich der aktuelle Tabellenführer aus Söchau.“

 

by: Ligaportal