Saison 20/21: Der FC Bad Radkersburg ist zurück auf der Fußballbühne!

Sollte alles nach Plan laufen und die Fallzahlen der Corona-Erkrankungen weiter niedrig gehalten werden, könnte am letzten August-Wochenende der Neustart in Steiermarks Amateurligen erfolgen. Durch die gegeben Umstände waren vereinzelte Vereine gezwungen ihre Mannschaft vorerst aus dem Meisterschaftsbetrieb zurückzuziehen. Andererseits gab es in der Steiermark 17 Neuanmeldungen, wobei ein Name besonders heraussticht. Der FC Bad Radkersburg kehrt nach rund einem Jahr Abstinenz wieder auf die Fußballbühne zurück und steigt mit seiner Kampfmannschaft in der 1. Klasse Süd ein. 

 RIP 171104 016 ID46952 800x484Flisar

Mitja Flisar (links) geht in der kommenden Spielzeit wieder für den FC Bad Radbersburg auf Torejagd.

 

Mehr einheimische Spieler

Uneinigkeiten mit der Gemeinde und die daraus entstandenen finanziellen Schwierigkeiten führten zur Auflösung der Kampfmannschaft. Dies gehört jedoch der Vergangenheit an! Gerald Gollmann, der sportliche Leiter des FC Bad Radkersburg, fasst die aktuelle Lage wie folgt zusammen: „Die Unterstützung seitens der Gemeinde ist gegeben. Der Vorstand bleibt wie er auch vor unserer einjährigen Pause zu Landesliga-Zeiten war. Uns wichtig war, dass einheimische Spieler wieder bereit sind für diesen Verein zu spielen, dies ist uns auch gelungen. Wir haben nun ein Verhältnis von etwa 50 Prozent Österreichern zu 50 Prozent Legionären in unserem Kader. In Zukunft sind wir gewillt noch mehr einheimische Spieler in unser Team einzubauen, zurzeit sind wir aber schon sehr zufrieden.“

Hochkarätiger Kader

Auf der Trainerbank setzt man in der Comeback-Saison auf Rok Marinic, der slowenische Staatsbürger kommt vom SV Klöch und soll fortan als Spieler-Trainer fungieren. Einige seiner neuen Schützlinge sind auf Österreichs Fußballplätzen wahrlich keine Unbekannten. Mit Tadej und Mitja Flisar verpflichtete man unter anderem zwei Angreifer mit unglaublicher Qualität in vorderster Reihe. Für eine Vielzahl der Neuzugänge ist es eine Heimkehr nach Bad Radkersburg. Für Gollmann ist die Zielsetzung für die Saison 2020/21 daher klar gesteckt: „Das oberste Ziel ist es als FC Bad Radkersburg um den Aufstieg mitzuspielen, nachdem wir in der Landesliga vertreten waren und eine top Anlage zur Verfügung haben. Im Prinzip glaube ich, dass die unterste Klasse für uns nicht unbedingt das Ziel sein kann, demnach wollen wir in den nächsten Jahren wieder bis in die Unterliga kommen. Wir sind in der glücklichen Lage einige Spieler aus unserer Landesliga-Mannschaft wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Somit ist der Kader auch schon beim morgigen Trainingsstart recht gut besetzt.“

 

ZUR gesamten Transferliste des FC Bad Radkersburg

 

Photo: Richard Purgstaller

By: Ligaportal/WM

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten