Spielberichte

Rundenhit: Bairisch Kölldorf/Bad Gleichenberg schnappt Weinburg den Herbstmeister weg!

Bad Gleichenberg II
SV Weinburg

Vor heimischer Kulisse traf am Samstagnachmittag in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenzweite der TUS Bad Gleichenberg II in der 13. Runde der 1. Klasse Süd auf den Tabellenersten den SV Union Weinburg. Das Aufeinandertreffen beider Teams wurde in den letzten Tagen bereits mit Spannung erwartet. Die Cener-Truppe konnte sich dabei ganz klar durchsetzen. Was auch gleichbedeutend damit ist, dass sich Bairisch Kölldorf/Bad Gleichenberg II auch die Herbstkrone aufsetzen kann. Die Weinburger weisen aber nur einen Zweipunkte-Rückstand auf. Demnach scheint das in der Rückrunde noch alles möglich zu sein. Schiedsrichter war Alexander Lappi, 150 Zuseher waren in der Bad Gleichenberg Arena mit von der Partie.

Der Gastgeber agiert sehr zielorientiert

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Was damit zu tun, dass sich die beiden Mannschaften in der Defensive bestens verkaufen können. Dieses Führungstor verleiht dem Gastgeber in weiterer Folge den nötigen Rückhalt. Was gegen spielstarken Gegner auch vonnöten ist. Raffael Horvath zeigt in der 40. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 2:0. Demnach biegen die Hausherren bereits im ersten Abschnitt in Richtung Siegerstraße ab. Wenngleich man es den Kölldorfer-Schützlinge auch in der Fremde zutrauen muss, jederzeit es auf die Beine stellen zu können. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Weinburg hat ganz klar das Nachsehen

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu zwei gerecht verteilten Verwarnungen, stehen sich Mannschaften gegenüber, deren Ziel es ist, ohne große Umschweife zum Erfolg zu kommen. Im Mittelpunkt des Geschehens steht der in der 51. Minute eingewechselte Saso Ribas. Denn in der 66. und in der 78. Minute erhöht er den Spielstand auf 4:0. Zugleich sind das seine Saisontreffer Nummer 14 und 15. Damit waren die Würfel auch endgültig gefallen. Die Weinburger müssen sich nach 5 Auswärtssiegen erstmalig in der Fremde geschlagen geben. Der kleine Trost dabei. Die Niederlage ist gegen das stärkste Team in der Liga passiert. Im Frühjahr besteht Möglichkeit, das wieder zu korrigieren. Weiter geht es am 22. März 2019.

 

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten