Den Spitzenreiter gebogen: Straden II schenkt Söchau fünf Stück ein!

In der 10. Runde der 1. Klasse Süd kommt es zum Duell zwischen Söchau und SU Zidek Straden II. Die Hausherren haben 25 Punkte auf dem Konto und führen die Tabelle an, Straden II hält bei 13 Zählern und ist Achter. Söchau spielte zuletzt gegen Ottendorf 3:3 Unentschieden, davor konnte man sich gegen Markt Hartmannsdorf und Hatzendorf durchsetzen. Man ist in dieser Saison noch ungeschlagen, das Remis letzte Runde auch der einzige Punktverlust bisher. Straden II konnte sich in der vergangenen Runde gegen die SG Mühldorf/Feldbach Vulcanos II deutlich mit 7:3 gewinnen, nun soll es mit dem nächsten Dreier klappen. 

Die Gäste drehen das Spiel

Die ersten Minuten verlaufen sehr ausgeglichen, beide Seiten kommen zu der ein oder anderen Offensivaktion, Treffer sollten zunächst aber keine fallen. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit werden die Gäste aus Straden dann besser und zeigen, dass man sich hier keineswegs verstecken will. Dennoch kann Söchau nach 31 Spielminuten mit 1:0 in Front gehen, Marin Mamic bringt die Hausherren in Führung. Die Elf von Dean Baranja zeigt sich aber nicht geschockt und macht munter weiter, in der 39. Spielminute wird man auch mit dem Ausgleich belohnt, Samuel Zidek trifft zum 1:1. Nur zwei Minuten später hat man die Partie ganz gedreht, Rapahel Posch netzt zum 1:2 ein, gleichzeitig der Pausenstand. 

Straden II mit einem ungefährdeten Sieg

Sechs Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, da kann sich Straden II eine Zwei - Tore - Führung herausschießen, Michael Reicht stellt auf 1:3. Söchau versucht danach, kommt an diesem Tag aber nicht durch und kann die gewohnten Stärken nicht so zur Geltung bringen. Nach 65 Minuten muss man zudem den Gegentreffer zum 1:4 hinnehmen, Michael Reicht schnürt den Doppelpack, die Partie damit wohl entschieden. Die Gäste spielen nun den Sieg trocken nach Hause und legen in der Nachspielzeit noch einmal nach, Michael Reicht sorgt für den Endstand von 1:5, Söchau muss die erste Saisonpleite hinnehmen. 

Stimme zum Spiel: 

Dean Baranja (Trainer Straden II): "Ich bin stolz auf die Mannschaft, ich war nachdem Spiel richtig sprachlos. Wir haben verdient gewonnen, es klappt derzeit mit dem Tore schießen, es passt momentan:"

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten