Mureck schießt Feldbacher Vulcanos mit 7:3 ab

Feldbacher Vulcanos II
TUS Mureck

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenelfte Feldbacher Vulcanos II in der 2. Runde der 1. Klasse Süd auf den Tabellenzweiten TuS JR Company GmbH Mureck. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 7:1 zugunsten von TuS JR Company GmbH Mureck. Auch dieses Mal gab es sieben Tore für die Murecker, die sich dieses Mal mit 7:3 durchsetzen konnten. 


Bali Gashi bringt Feldbacher Vulcanos II früh in Front

In den Anfangsminuten kommt Feldbacher Vulcanos II gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. Nach nur acht Minuten zappelt das Leder das erste Mal im Netz. Mit der Führung im Rücken wollen die Gastgeber weitermachen, woraus aber nichts wird. In der 27. Minute spitzelt Flock das Leder nach einem Freistoß ins Tor der Feldbacher. Damit ist wieder alles offen. Die Antwort von Feldbach lässt aber nicht lange auf sich warten: Ein sehenswerter Treffer führt zum 2:1. Das Spiel geht Hin und Her und es dauert wieder nur Augenblicke, ehe das vierte Tor fällt. Grabler nutzt einen Abwehrfehler clever aus und trifft zum Ausgleich. Mureck hat nur Sekunden später die nächste Gelegenheit, doch die Chance wird vergeben. Feldbach macht es besser: Bali Gashi trifft eiskalt ins lange Eck und stellt auf 3:2 für die Feldbacher. Mureck schlägt aber wieder zurück. Spielertrainer Flock trifft nach einem Einwurf. Noch vor der Pause drehen die Murecker dann das Spiel. Mit 4:3 für die Gäste geht es dann in die Pause. 

Turbulente Schlussphase

In der zweiten Halbzeit ist Mureck das spielbestimmende Team und setzt den Gegner von der erste Sekunde an unter Druck. In der 56. Minute sieht Feldbachs Ilhan Caliskan die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen. Damit sind die Heimischen einen Mann weniger. Raffael Grabler trifft in der 68. Minute nach schöner Kombination zum 5:3 für TUS Mureck und lässt die Zuschauer jubeln. Das ist dann wohl die Entscheidung, Mureck hat aber noch nicht genug. Alexander Gschier versenkt nach 75 Minuten den Ball per Abstauber nach Vorlage von Gerd Ringer im gegnerischen Tor zum 6:3. Den Schlusspunkt setzt Raffael Grabler in der 85. Minute nach schöner Vorlage von Oberer. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und TUS Mureck darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?