Radkersburg lässt Hartmannsdorf keine Chance und bewahrt weiße Weste

Markt Hartmannsdorf
FC Bad Radkersburg

In der 1. Klasse Süd stand die 3. Runde auf der Programm, in der USV Raiffeisen Müllex Markt Hartmannsdorf und FC Bad Radkersburg aufeinander trafen. In den letzten Jahren gab es kein Aufeinandertreffen beider Teams. Radkersburg konnte sich klar und deutlich mit 4:1 durchsetzen. Es ist der dritte Sieg der Radkersburger im dritten Saisonspiel. 


Primoz Jus trifft nach 20 Minuten

Die Partie beginnt munter und mit zwei Teams, die nach vorne spielen. Sowohl die Gäste als auch die Gastgeber geben Gas. Nur das mit dem Toreschießen will zunächst nicht klappen. Vor allem Radkersburg vergibt schon in der Anfangsphase echte gute Chancen. Hartmannsdorf macht es besser: Primoz Jus bewahrt in der 20. Minute kühlen Kopf, fasst sich aus der Distanz ein Herz und trifft zum 1:0. FC Bad Radkersburg zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 1:1 jubeln. Torschütze: Mitja Flisar kommt ganz alleinstehend vor dem Goalie zum Ball und trifft. Darauf hin bekommt David Sprah in der 30. Minute die rote Karte und darf sich über eine warme Dusche freuen. Hartmannsdorf muss mit einem Mann weniger auskommen. Nach 30 Minuten erhält Radkersburgs Elvis Beganovic die gelbe Karte und kurz darauf Gelb-Rot. Damit spielen auch die Gäste mit einem Mann weniger. In weiterer Folge nützt Robin Mass in Minute 43 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet per Heber zum 1:2. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Entscheidung fällt

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gästen, die dann auch auch das dritte Tor erzielen sollten. Mitja Flisar versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 64 Minuten: 1:3. Hartmannsdorf gibt aber noch nicht auf. Nach einem Eckball trifft Radkersburg auch noch zum 4:1. Edin Avdic versenkt das Leder nach einem Eckball. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und FC Bad Radkersburg darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?