St. Anna II lässt Riegersburg keine Chance

USV St. Anna/A. II
SU Riegersburg

In der 7. Runde der 1. Klasse Süd duellierten sich der Tabellenfünfte USV RB Disco Bollwerk Weindorf St. Anna/A. II und der Tabellenneunte SU Riegersburg/Vulkanland. In der letzten Runde gewann USV RB Disco Bollwerk Weindorf St. Anna/A. II mit 13:0 gegen Feldbacher Vulcanos II. Auch dieses Mal gewann St. Anna, und zwar mit 5:1. Vor allem im ersten Durchgang drehten die Gastgeber gehörig auf. 


Sebastian Kuresch trifft nach 25 Minuten

Die Zuseher bekommen ein echtes Torspektakel zu sehen, die Tickets sind also jeden Cent wert. Die Partie beginnt gleich munter und mti stärkeren Gastgebern. Eine erste Gelegenheit wird vergeben, dann zappelt das Leder aber im Kasten. Sebastian Kuresch bewahrt in der 25. Minute kühlen Kopf und kann zum 1:0 einschieben - dem Treffer war ein schöner Konter vorausgegangen. Mit der Führung im Rücken wollen die Heimischen nachlegen, was auch gelingen sollte. Darauf hin beweist Jakob Elias Pfleger in Minute 28 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 2:0. Damit ist für klare Fronten gesorgt, St. Anna macht aber weiter. In Minute 33 drückt Alexander Thurner-Seebacher den Ball über die Linie und stellt auf 3:0 - er steht goldrichtig und wurde schön in Szene gesetzt. Damit dürfte das Spiel wohl schon in Halbzeit 1 entschieden sein, denn Riegersburg tut sich sehr schwer. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Riegersburg in Durchgang zwei mit Blitzstart

Dabei beginnt die zweite Halbzeit mit einer kalten Dusche für die Gastgeber. Tobias Felkl verwertet in Minute 51 nach einer schönen Hereingabe zum 3:1 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Geht vielleicht doch noch etwas für die Riegersburger? Nein, denn in der 63. Minute findet der gegnerische Tormann in Jakob Elias Pfleger seinen Meister, der gekonnt auf 4:1 stellt. Die Gastgeber bleiben aber am Drücker. Pfleger versenkt sorgt dann auch noch für das 5:1 nach schönen Angriff über die Seite. Nach dem Schlusspfiff bejubelt USV St. Anna/A. II drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen USV Edelsbach. SU Riegersburg hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Union SV Ottendorf die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.