Vereinsbetreuer werden

Markt Hartmannsdorf bleibt vorne dran

Markt Hartmannsdorf
SG Kirchberg/R. II

Am Freitag trafen Markt Hartmannsdorf und die Reserve von SG Kirchberg/R. aufeinander. Das Match entschied Hartmannsdorf mit 2:0 für sich. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.


Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Das 1:0 von USV Raiffeisen Müllex Markt Hartmannsdorf bejubelte Wolfgang Wurm (59.). In der 82. Minute brachte der Gastgeber das Netz zum Zappeln. Mit Ablauf der Spielzeit schlug Markt Hartmannsdorf Kirchberg II 2:0.

Die drei errungenen Zähler lassen die Aufstiegshoffnungen von Hartmannsdorf weiter wachsen. In der Defensive von USV Raiffeisen Müllex Markt Hartmannsdorf griffen die Räder ineinander, sodass Markt Hartmannsdorf im bisherigen Saisonverlauf erst zwölfmal einen Gegentreffer einsteckte. Die bisherige Spielzeit von Hartmannsdorf ist weiter von Erfolg gekrönt. USV Raiffeisen Müllex Markt Hartmannsdorf verbuchte insgesamt acht Siege und vier Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Elf Spiele ist es her, dass Markt Hartmannsdorf zuletzt eine Niederlage kassierte.

Im Sturm des SG TSV RB Kubica Kirchberg II stimmt es ganz und gar nicht: 14 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur drei Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten von SG Kirchberg/R. II alles andere als positiv.

 

1. Klasse Süd: USV Raiffeisen Müllex Markt Hartmannsdorf – SG TSV RB Kubica Kirchberg II, 2:0 (0:0)

  • 59
    Wolfgang Wurm 1:0
  • 82
    Noah Fuerntrath 2:0