Vereinsbetreuer werden

Heftiger Flirt mit Platz zwei: St. Anna/Aigen II spekuliert mit Relegation

137 Tage lang ruht das runde Leder im steirischen Unterhaus. Von ganz oben in der Tabelle in der 1. KLASSE SÜD lacht nach der Herbstrunde, der FC BAD RADKERSBURG, gefolgt vom USV MARKT HARTMANNSDORF. An der 4 Stelle ist mit 24 Punkten aus 13 Spielen der USV RB Weindorf ST. ANNA/AIGEN II zu finden. Ligaportal.Steiermark ist dabei die aktuelle Lage im Grün-Weißen Amateur-Fußball zu erkunden. Interims-Trainer Hannes Matheuschitz stellt sich den 8 Fragen:

 

WIE IST DER HERBSTDURCHGANG ZU BEWERTEN?
„Es wäre mehr möglich gewesen, wir waren auch die einzigen die den Radkersburgern Punkte abnehmen konnten.“

 

WIE IST DIE STIMMUNG IM VEREIN?
„Wie in den letzten Jahren auch, sehr gut!“

 

GIBT ES TRANSFERS ZU VERMELDEN?
„Da die Mannschaft eine gute Leistung gezeigt hat, wird es nicht nötig sein.“

 

AUF WELCHEN POSITIONEN IST HANDLUNGSBEDARF GEGEBEN?
„Wir sind allseits bestens aufgestellt.“

St. Anna II

Vier Zähler fehlen dem USV St. Anna/Aigen II derzeit auf den möglichen Relegationsplatz.

 

GIBT ES VERLETZTE SPIELER?
„Nein, die Mannschaft hat auch schon mit einem Heimprogramm gestartet um beim Trainingsstart schon eine gewisse Grundfitness zu haben damit es keine Verletzungen gibt.“

 

WELCHE ZIELE HAT MAN SICH FÜR DIE RÜCKRUNDE GESETZT?
„Natürlich ist der Aufstieg gemeinsam mit Bad Radkersburg Ziel Nr.1.“

 

WIE WEIT KÖNNTE COVID 19 DER PUNKTEJAGD EINEN STRICH DURCH DIE RECHNUNG MACHEN?
„Vielleicht kehrt wieder eine gewissen Normalität ein und wir können die Saison normal, ohne Verschiebungen zu Ende spielen.“

 

WER SIND DIE MEISTER-KANDITATEN?
„Bad Radkersburg und USV ST. ANNA (#2024).“

 

Bild: USV St. Anna/Aigen

by: Roo