Die Goalgetter der Liga: Tadej Strelec - SU Rebenland

RebenlandWenn sie ihren Auftrag am Feld erfüllen, stehen die Massen Kopf! Dieser besondere Moment, in welchem das Stadion erbebt, tausende Fans parallel einen Freudenschrei ins Rund brüllen, ist zumeist ihnen vorbehalten - den Goalgettern. Tor ist gleich Tor! Oder doch nicht? In unserer neuen unterhaus.at-Serie "Die Goalgetter der Liga" beleuchten wir die besten Torschützen der Hinrunde ganz genau und erstellen ein Abschlussranking. Macht er seine Tore nur gegen die Schießbuden der Liga oder auch gegen die Großen? Überrumpelt er die Gegner schon in den Anfangsminuten oder wird sein Killerinstinkt erst in der Schlussphase geweckt? Und - Wie wichtig sind seine Tore? Ausgleichs- oder Führungstreffer oder nur Ergebniskosmetik? Im ersten Teil unserer neuen Rubrik starten wir mit Rebenlands Stürmer Tadej Strelec.

Statistik Tadej Strelec:

Tadej Strelec
Tore 17
Minuten pro Tor 42,4
1. Herbstsaisonhälfte (Runde 1 - 5) 11 (64,7%)
2. Herbstsaisonhälfte (Runde 6 - 10) 6 (35,3%)
1. Halbzeit 9 (52,9%)
2. Halbzeit 8 (47,1%)
01. - 30. Minute 6 (35,3%)
31. - 60. Minute 7 (41,2%)
61. - 90. Minute 4 (23,5%)
Elfmetertore 0
Heimtore 12 (70,6%)
Auswärtstore 5 (29,4%)
Keine Tore (10 Spiele) 1 (10%)
Führungstore 5 (29,4%)
Ausgleichstore 1 (5,9%)
Siegestore 0
Tore gegen Nachzügler (Platz 9 - 11) 5 (29,4%)
Tore gegen Mittelständler (Platz 5 - 8) 9 (52,9%)
Tore gegen Spitzenteams ( Platz 1 - 4) 3 (17,7%)

 

 

Tadej Strelec - einfach treffsicher

Tadej Strelec ist ganz bestimmt einer der treffsichersten Stürmer der 1. Klasse West B. Er braucht im Durchschnitt nur 42,4 Minuten bis er seine Arme in die Höhe werfen darf und die Rebenland-Fans zum Jubeln bringt. Besonders gerne trifft er vor heimischen Publikum. Zwölf seiner 17 Treffer schoss er zuhause. Nur fünf Mal traf er auf fremden Boden. In der ersten Saisonhälfte traf der Spieler deutlich öfters als in der zweiten. Elf Tore bescherrte er seiner Mannschaft in den ersten fünf Runden.

Mittelständler sind ihm am liebsten

Die Statistik zeigt ganz deutlich - Mittelständler sind der Rückennummer neun des SU Rebenland am liebsten. Neun Tore gelangen ihm gegen Teams aus dem Tabellenmittelfeld. Gar nicht gerne knallt er gegen Spitzenteams das Runde ins Eckige. Nur drei Mal brachte er seiner Mannschaft einen Treffer gegen die Tabellenspitze. Auch auf Nachzügler reagiert der Stürmer etwas verhalten. Nur fünf Treffer schenkte er dem Tabellenkeller ein.

von Kati Wallner