Retznei/Spielfeld stellt Spielbetrieb ein

spielfeld svVergangene Saison konnten die Burschen des SV Retznei/Spielfeld noch 15 Punkte erspielen und lagen in der Endtabelle auf den achten Tabellenrang, jetzt wurde der Spielbetrieb eingestellt. Zu wenig Spieler und zu wenig finanzielle Möglichkeiten sind ausschlaggebend für eine Auflösung. unterhaus.at sprach kurz mit Sektionsleiter Peter Josef Berger.

 

Der Spielbetrieb des SV Spielfeld wurde eingestellt - für mindestens ein Jahr. Dass man nach einem Jahr wieder in den Spielbetrieb zurückkehrt ist gut möglich, zuerst gilt es sich aber einmal neu zu formatieren.  "Jetzt müssen wir mal sehen was sich im kommenden Jahr so tut. Wir werden natürlich versuchen wieder etwas aufzubauen und etwas Neues zu schaffen." Gründe für die Einstellung sind mangelnde Spieler und die kaum finanziellen Möglichkeiten. "Das Hauptproblem war einfach, dass wir zu wenig Spieler hatten. Dazu kommt noch das Geld. Es gibt Kicker die wollen Geld haben und soviel hatten wir einfach nicht zur Verfügung. Es ist natürlich sehr schade, aber wir haben keinen anderen Ausweg mehr gesehen", so der Sektionsleiter.