Köflach II: Punktelos im Frühjahr

altAuf eine eher enttäuschende Spielzeit muss die zweite Kampfmannschaft des ASK Köflach in der vor etwas mehr als zwei Wochen zu Ende gegangenen Saison in der 1. Klasse West A zurückblicken. Es reichte in 20 Spielen nur für drei volle Erfolge. Inklusive einem Remis findet man sich mit gerade einmal zehn Zählern am Tabellenende wieder. Dabei hat es im Herbst nicht nach Tabellenende ausgesehen. Wir haben uns die Saison von Kumbergs Zweier nun noch einmal angesehen. Was war der Grund für das schlechte Abschneiden? Hat man zu viele Tore bekommen oder einfach zu wenig erzielt? Und wie sieht es überhaupt mit Toren aus? Wer ist der beste Torschütze?

Die Zweier von Köflach ist wohl verdient das Tabellenschlusslicht. Auch wenn es die Mannen von Trainer Philipp Hochstrasser nicht leicht hatten. Da die Einser in der Oberliga Nord eine ebenso durchwachsene Spielzeit hinter sich hat, konnte man nicht auf Unterstützung von oben zählen. Neben dem schlechtesten Torverhältnis von Minus 51 kassierte man mit 79 Toren auch die meisten Gegentore. Außerdem schossen die Hochstrasser-Mannen auch die wenigsten Tore - 28 Mal durften Spieler jubelnd abdrehen. Den drei Siegen stehen wie eingangs erwähnt ein Remis sowie 16 Niederlagen gegenüber. Die Dreier fuhren die Köflacher gegen die zweite Kampfmannschaft von Lannach, gegen das zweite Team aus Unterpremstätten sowie gegen Hitzendorfs Zweier ein. Das Unentschieden gelang in der siebenten Runde gegen Edelschrott. Generell waren die Köflacher im Herbst nicht schlecht unterwegs. Während man in der Hinrunde zehn Punkte holte, fuhr man im Frühjahr keinen Zähler mehr ein. Damit ist man im Herbst noch Vorletzter, im Frühjahr aber abgeschlagenes Tabellenschlusslichtl. Der beste Torschütze ist Florian Gartler mit zehn Treffern. Nur drei Mal traf Christian Heinisch. 

Meisterschaftsentscheidendes 1:10

Die höchste Niederlage kassierte die Hochstrasser-Truppe gegen den späteren Meister Stainz sowie gegen Unterpremstätten II. In der letzten Runde kam man gegen Stainz mit 1:10 unter die Räder, was hohe Wellen schlug, denn die Stainzer sicherten sich damit den Aufstieg in die Gebietsliga West. Ein 1:11 gab es gegen Unterpremstätten II in der 16. Runde.

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten