Steyeregg siegt in Oberhaag

oberhaag sv_unionsteyeregg askEinen klaren und deutlichen Auswärtserfolg durften am Sonntag Abend die Kicker aus Steyeregg gegen die Elf aus Oberhaag feiern. Zu Beginn der Partie sind die Hausherren den Steyereggern noch ebenbürtig, können sogar den schnellen Rückstand postwendend ausgleichen, doch die Gäste übernehmen von Minute zu Minute immer mehr das Kommando und können sich letzendlich über drei Punkte freuen.

 

Schnelle Führung, schneller Ausgleich

Beide Mannschaften starten relativ schnell in die Partie. Schon nach sieben Minuten können die Gäste durch Gorazd Sunko in Führung gehen. Die Oberhaager zeigen sich vom Gegentreffer aber wenig beeindruckt und können postwendend durch Saso Gracer ausgleichen. Die Auswärtigen versuchen nun das Zepter in die Hand zu nehmen und kontrollieren das Spiel. Fünf Minuten vor Pausenpfiff können sie durch Manfred Konrad in Führung gehen.

Steyeregg kontrolliert das Spiel

Auch in der zweiten Halbzeit sind die Steyeregger die bessere Mannschaft und können durch Daniel Rothschädl ihre Führung ausbauen. Nach etwa 60 Minuten kommt der nächste Tiefschlag für die Hausherren. Michael Poglonik sieht die Rote Karte und muss somit frühzeitig das Feld verlassen. Oberhaag muss also über eine halbe Stunde lang mit einem Mann weniger auskommen. Die Gäste geben das Spiel nicht mehr aus der Hand und netzen in der 80. Minute durch Manfred Konrand zum 4:1.

Andreas Topler (Sektionsleiter Steyeregg): "Wir sind schnell in Führung gegangen und haben sehr schnell den Ausgleich bekommen. Danach aber haben wir das Spiel kontrolliert. Unser Sieg ist nie in Frage gestanden. Man muss aber sagen, Oberhaag ist nicht mehr das Oberhaag, welches es im Frühjahr war. Unsere Routine hat heute einfach gewonnen. Es war kein besonders gutes Spiel, aber es war eine klare Sache."

von Kati Wallner