Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Längerer Atem: Wies weist die SG Hengsberg/Tillmitsch/Lebring in die Schranken!

USV Wies
Hengsberg/Tillmitsch/Lebring II

Am Freitagabend traf in der 9. Runde der 1. Klasse West der Tabellenzehnte der USV Donauversicherung Wies vor heimischem Publikum auf den Tabellendreizehnten die SG Hengsberg/Tillmitsch/Lebring II. Der USV Donauversicherung Wies verlor in Runde 8 mit 1:4 gegen FC Lankowitz, während die SG Hengsberg/Tillmitsch/Lebring II 0:3 gegen FC St. Nikolai i.S. verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte USV Donauversicherung Wies mit 7:1 das bessere Ende für sich. Und auch diesmal konnte sich wiederum die Poltnigg-Truppe durchsetzen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass sich die Wieser nun weiterhin im Tabellen-Mittelfeld etablieren können. Die Spielgemeinschaft hingegen ist nach dieser Leermeldung weiterhin in der unteren Region antreffbar. Schiedsrichter war Dominik Riegelnegg - 60 Zuseher waren im Hans Tropper Stadion mit von der Partie.

Die Gäste mit einem couragierten Auftritt

Vom Start weg sind die Radl-Schützlinge darum bemüht, mit dem Gastgeber entsprechend mitzuhalten. Was dann auch gelingen sollte. Mehr noch in der 17. Minute gelingt es sogar mit 0:1 in Führung zu gehen. Fabian Reiter ist es, der sich in die Schützenliste eintragen kann. Was den Gästen dann vorerst doch ordentlich den Rücken stärkt. So kann man sich auch erfolgreich den Angriffen der Heimischen entgegenstemmen. Was diese auch bemüht sind zu unternehmen, die Gäste haben zumeist die richtige Antwort darauf. So deutet dann auch vieles darauf hin, dass die Spielgemeinschaft es zuwege bringt, den knappen Eintorevorsprung in die Pause zu bringen. Was dann aber doch nicht gelingen sollte, weil Ales Cresnik in der 44. Minute den 1:1-Gleichstand herstellt. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Jetzt sorgt Wies für klare Fronten

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu sieben Verwarnungen, sollte sich dann nichts wesentliches am Spielcharakter ändern. Man begegnet einander soweit auf Augenhöhe, wirklich Gewinnbringendes will da wie dort vorerst nicht gelingen. So kommt es dann auch dazu, dass weitgehenst eine Pattstellung vorherrscht. Demnach ist die Hoffnung der Gäste dann auch berechtigt, dass man zumindest diesen einen Zähler auf die Habenseite bringt. Aber wiederum gelingt es dann Wies mit späten Treffern, das Spiel doch noch zu deren Gunsten zu drehen. Kevin Waldbauer ist es, der mit einem Doppelpack für klare Fronten sorgt. Zuerst trifft er in der 81. Minute per Elfmeter zum 2:1. Und in der Schlussminute macht er dann den Deckel endgültig drauf - Spielendstand: 3:1. In der nächsten Runde besitzt Wies gegen die SG Werndorf/Wildon/Dobl II das Heimrecht - die SG Hengsberg/Tillmitsch/Lebring II empfängt Edelschrott.

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung