Spielberichte

Starker Auftritt: Tabellenführer Lankowitz fegt Mooskirchen vom Platz!

FC Lankowitz
USV Mooskirchen II

FC Lankowitz empfing am Freitagabend vor heimischem Publikum den Tabellenvierten den USV Draxler Mooskirchen II und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied FC Lankowitz mit 2:0 für sich. Und dieses Vorhaben konnte die Eisner-Truppe dann auch erfolgreich in die Tat umsetzen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Lankowitzer nun auf dem besten Wege sind, sich die Herbstmeisterkrone aufzusetzen. Mooskirchen ist nach wie vor im Verfolgerfeld antreffbar. Zumindest beim Kampf um den zweiten Platz sollten die Zoratti-Schütlinge doch eingreifen können. Schiedsrichter war Niklas Rameis - 200 Zuseher waren mit von der Partie.

Mooskirchen steht auf verlorenen Posten

FC Lankowitz spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Gregor Zeck zeigt in der 13. Minute seine Qualitäten nach einem Eckball und stellt auf 1:0. Daniel Movia nützt dann in Minute 19 eine Elfmeterchance und schließt zum 2:0 ab. In der 27. Minute findet der gegnerische Tormann dann in Andreas Reitbauer seinen Meister, der gekonnt auf 3:0 stellt. Damit war die Partie auch schon frühzeitig entschieden. Mooskirchen war zwar bemüht darum den Angriffselan der Hausherren zu stoppen. Was dann aber ganz und gar nicht gelingen sollte. So geht es dann auch mit dem komfortablen 3:0 in die Halbzeitpause. Danach beendet der Unparteiische den ersten Abschnitt und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Lankowitz lässt Ball und Gegner laufen

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu zwei gerecht verteilten Verwarnungen, sind es dann die Lankowitzer, die unmissverständlich das Sagen am Grasgrün haben. So kommt es dann bereits in 48. Minute zum 4:0. Diesmal ist es Daniel Bauer, der sich in die Schützenliste eintragen kann. Jetzt müssen die Gäste doch danach trachten, nicht gröber unter die Räder zu kommen. Denn wenn das Werkl des Leaders einmal auf Touren kommt, kann es schon einmal vorkommen, dass man einen Gegner mit einer ordentlichen Klatsche nach Hause schickt. Zu einem Treffer sollte es dann noch reichen. Andreas Reitbauer schnürt dabei in der 72. Minute mit seinem zweiten verwandelten Strafstoß einen "Doppelpack" - Spielendstand: 5:0. In der nächsten Runde gastiert Lankowitz bei Köflach II - Mooskirchen II besitzt gegen Wies das Heimrecht.

 

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus