Stallhofen schockt Tabellenführer Lankowitz und macht Titelkampf wieder spannender

FC Lankowitz
SV Stallhofen

In der 19. Runde der 1. Klasse West duellierten sich in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenerste FC Lankowitz und der Tabellenzweite SV SFL Raiffeisen Stallhofen. Die Gäste mussten gewinnen, um die Chance auf den Titel am Leben zu halten. Und das gelang tatsächlich. Mit 3:1 konnten sich die Gäste überraschend und verdient durchsetzen. Lankowitz liegt jetzt zwar nur noch fünf Punkte voran, vor dem Spiel waren es aber schon acht. 


Zeck mit der Führung

Die Partie ist von Beginn an munter geführt. Sowohl die Gäste als auch die Gastgeber spielen munter nach vorne. Lankowitz ist etwas überrascht von offensiven Spielweise der Stallhofener. Das Match wird seinen Vorschusslorbeeren gerecht, trifft doch der Erste auf den Zweiten. Dann zappelt das Leder im Netz der Lankowitzer: In Minute 27 setzt sich Gregor Zeck im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 1:0. Die Führung hält aber nicht lange, denn die Stallhofener schlagen schon wenige Sekunden darauf zurück. Stephan Pauritsch bewahrt in der 29. Minute kühlen Kopf und kann zum 1:1 einschieben. Damit ist wieder alles offen, die Lankowitzer verabsäumen es jetzt aber, weiter Gas zu geben. Das ist die Einladung für die zum Siegen verdammten Stallhofener. Das hat Konsequenzen: Gernot Mikenda zeigt in der 35. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 1:2. Damit führen wieder die Gäste. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Entscheidung fällt

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Lankowitzern, die kapieren, dass sie mehr investieren müssen, wenn die Punkte in der Heimat bleiben sollen. Anstatt des Ausgleichs fällt aber das 3:1. Bis dahin dauert es aber eine Weile, die Lankowitzer spielen gut nach vorne, doch das Tor will nicht fallen. Das liegt in dieser Phase auch am Goalie der Gäste, der seinen Mann steht. In der Schlussphase werfen die Lankowitzer alles nach vorne. Stallhofens Daniel Haas nützt in Minute 81 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt einen Konter zum 1:3 ab. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Stallhofen darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Daniel Movia (Spieler Lankowitz): "Das Spiel war bis zur 30 Minute ausgeglichen, bis dann Stallhofen immer mehr ins Spiel kam und somit verdient gewonnen hat."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten