Trainerwechsel in St. Nikolai: Franz Lambauer kehrt zurück.

Nach dem nicht unerfolgreichen aber durchwachsenen Saisonverlauf hat sich der FC Erdbewegung Büchsenmeister St. Nikolai im Sausal von Trainer Michael Thier getrennt. Sein Nachfolger an der Seitenlinie ist ein alter Bekannte bei den Nikolaiern. Franz Lambauer kehrt zum Tabellendritten der 1. Klasse West zurück und soll das Team wieder auf Spur bringen. Denn der Traditionsklub hat noch viel vor und will die Liga aufmischen.

Mit dem sehr ambitionierten Ziel Aufstieg in die Gebietsliga ist der FC St. Nikolai in die Saison gestartet. Das Team hat zwar in der Hinrunde nur einmal verloren, mit vier Unentschieden wurden aber viele wichtige Punkte liegen gelassen. Deshalb beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer Edelschrott nach zehn gespielten Runden bereits sechs Punkte. Für die Verantwortlichen in St. Nikolai war es daher an der Zeit, einen Trainerwechsel durchzuführen. Die Wahl ist dabei auf Franz Lambauer gefallen, der St. Nikolai bereits einmal sehr erfolgreich betreut hat. In seiner Amtszeit hat der Klub aus dem Sausal nur ein Spiel verloren, deshalb hat man sich abermals für ihn entschieden. Die ersten Trainingseinheiten hat der neue Coach bereits geleitet, beim Heimspiel gegen St. Josef (Sonntag, 15 Uhr) wird er bereits in gewohnter Manier seine Anweisungen von der Bank geben. Ein Heimsieg als Einstand wäre für alle im Verein Balsam auf den Wunden.

 

 

Franz Lambauer - St. Nikolai

Sektionsleiter Robert Bernhardt, Neo-Coach Franz Lambauer und Obmann Stv. Franz Söls (v. l.) wollen in die nächsthöhere Liga aufsteigen

 

Stimme zum Wechsel:

Robert Bernhardt: „Michael Thier hat eigentlich sehr gute Arbeit geleistet. Ich hätte noch gerne mit ihm weitergearbeitet. Leider hat er den Draht zur Mannschaft in den letzten Wochen verloren. Ich wünsche ihm für seine weitere Karriere viel Erfolg und Alles Gute! Franz Lambauer war der absolute Wunschkandidat des Vorstandes. Auch 80 % des Teams wollten ihn wieder zurück. Es freut mich, dass er wieder bei uns ist. Wir sind leider in der Tabelle aufgrund unserer vielen unnötigen Unentschieden ein bisschen abgerutscht. Unser Ziel war und ist es in die Gebietsliga aufzusteigen. Der neue Coach ist ein erfahrener Mann, der die Mannschaft gut kennt. Mit ihm soll unsere Mission gelingen!“

by René Dretnik

Foto: St. Nikolai/Jagersbacher

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Transfers Steiermark
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter