Grandioser Auswärtssieg: Edelschrott holt drei Punkte in der Fremde

Beim Voitsberger Bezirksderby in der 1. Klasse West trafen sich rund 120 Besucher auf der Josef Tanzer Sportanlage bei der Begegnung zwischen dem USV Draxler Mooskirchen II und dem USV Edelschrott. Die Favoriten aus Edelschrott setzten sich klar durch und gewannen das Spiel souverän mit 2:5. Edelschrott leicht weiter von der Tabellenspitze bleibt weiter der Titelfavorit in der Liga.

Der Edelschrotter-Express konnte auch von Mooskirchen II nicht gestoppt werden. Die Gäste gaben von Beginn an den Ton an und waren spielerisch kaum zu bändigen. Mooskirchen wurde in die Defensive gedrängt, tat sich sichtlich schwer gegen die spielstarken Gäste in die Begegnung zu finden. Bereits nach 5 Minuten drückte Fabian Kohlbacher den Ball zum 0:1 über die Linie.

Edelschrott führte bereits in der ersten Halbzeit mit 3:0.

In ähnlicher Tonart ging es weiter, kaum 15 Minuten später versenkte das Spielgerät zum Kevin Gussmagg zum 0:2. Der Torhüter der Heimmannschaft konnte den Ball nur mehr aus dem Netz holen. In der 26. Minute pfiff der Unparteiische einen Strafstoß, eine klarer Auftrag für Andreas Dreyer, er ließ sich die Chance nicht nehmen und stellte auf 0:3. Mit diesem Ergebnis durften sich beide Teams in der Halbzeitpause erholen. Nach dem Wiederanpfiff besann sich Mooskirchen auf die wichtigen Tugenden des Fussballsports und fand langsam wieder ins Spiel. Es wurden auch einige gute Tormöglichkeiten erarbeitet, die aber ohne zählbaren Erfolg blieben.

Im zweiten Durchgang wurde Mooskirchen stärker, es reichte aber dennoch nicht zum Sieg.

Jakob Binder ließ dann die Heimischen kurz hoffen, er verkürzte in der 63. Minute auf 1:3. Die Freude und Euphorie währte nicht lange, kaum drei Spielminuten später, erhöhte Wolfgang Harrer auf 1:4 für die Gastmannschaft. Die Zuseher wurden aber noch mit weiteren Toren verwöhnt, der kurz zuvor eingewechselte Reinhard Gugl stellte in der 74. Minute auf 1:5. Für Kosmetik sorgte der Mooskirchner Offensivmann Phillip Kollmann, er trug sich in der 80. Minute in die Schützenliste ein und fixierte den 2:5 Endstand. Der USV Edelschrott durfte den Platz als Sieger verlassen und bleibt weiterhin an der Tabellenspitze, Mooskirchen II belegt den 12. Rang. 

 

MOOSKIRCHEN II - EDELSCHROTT 2:5 (0:3)

0:1 (5. Kohlbacher), 0:2 (20. Gussmagg), 0:3 (26. Dreyer E), 1:3 (63. Binder), 1:4 (66. Harrer), 1:5 (74. Gugl), 2:5 (80. Kollmann)

Stimme zum Spiel: 

Nicolo Zorratti, Trainer Mooskirchen: "Spielerisch war Edelschrott besser als wir, trotzdem haben wir in der Defensive gut gearbeitet. Unsere Tore sind leider aus Individualfehlern entstanden, der Sieg war zwar verdient, das Ergebnis mit 2:5 war aber definitiv zu hoch!"

Spieler des Tages:

Phillipp Kollmann (Mooskirchen), Wolfgang Harrer (Edelschrott) 

by René Dretnik

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten