Mit Elan ins Frühjahr: St. Nikolai will den Lauf der letzten Runden im Frühjahr fortsetzen

Seit dem Neubeginn vor drei Jahren hat sich beim FC Erdbewegung Büchsenmeister St. Nikolai einiges getan. Das Team, dass nach der Fusion mit Tillmitsch nun wieder als eigenständiger Verein auftritt, verzichtet gänzlich auf Legionäre und bestreitet den Spielbetrieb mit vielen einheimischen Spielern. Die letzten beiden Saisonen hat der FC St. Nikolai zweimal knapp den Aufstieg in die Gebietsliga verpasst. Heuer soll der Sprung in die Gebietsliga endlich geschafft werden. Die Elf von Coach Franz Lambauer rangiert auf der zweiten Stelle in der Tabelle, das Ziel Aufstieg liegt in greifbarer Nähe. Der Beginn der Herbstsaison verlief aber nicht ganz zufriedenstellend, nicht immer wurde die Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht und ließ wichtige Punkte liegen. Nach dem Trainerwechsel zeigte die Formkurve aber wieder klar nach oben, geht es nach dem Wunsch der Funktionäre, soll der Lauf im Frühjahr weiter anhalten. Die sechs Punkte Rückstand auf Leader Edelschrott sind zwar nicht leicht aufzuholen, doch bekanntlich ist im Fußball alles möglich.

St. Nikolai Sokulskyi

Stefan Sokulskyi ist mit 16 Toren der Bomber vom Dienst bei St. Nikolai

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: FC Erdbewegung Büchsenmeister St. Nikolai

Tabellenplatz: 2. Erste Klasse West

Heimtabelle: 4.

Auswärtstabelle: 2.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 10:0 gg. Pölfing Brunn II (7. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 8 Spiele

höchste Niederlage: 1:2 gg. Edelschrott (4. Runde)

geschossene Tore/Heim: 4,6

bekommene Tore/Heim: 1,16

geschossene Tore/Auswärts: 3,14

bekommene Tore/Auswärts: 1,28

Spiele zu Null: 4

Fairplaybewerb: 9.

erhaltene Karten: 1 Rote Karte/1 Gelb-Rote Karte/26 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Stefan Sokulskyi (16 Tore)

 

Der sportliche Leiter Robert Bernhardt steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

„Mit dem letzten Drittel der Hinrunde sind wir sehr zufrieden. Am Anfang nicht konstant, so wurden zu viele Punkte liegen gelassen. Das sollte im Frühjahr dann nicht mehr passieren.“

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

„Wir müssen als Team so auftreten, wie wir es in den letzten Runden im Herbst getan haben.“

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

„Auf der Position des Tormanns werden wir uns verstärken. Ein Spieler für die Offensive wäre noch schön, aber nicht zwingend notwendig. Abgänge sollte es keine geben!“

Wer ist für dich der beste Spieler der 1. Klasse West?

„Mittlerweile wird in der 1. Klasse phasenweise guter Fußball gespielt. Da gibt es einige gute Spieler von vielen Teams, da will ich keinen herausheben.“

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

„Edelschrott als Herbstmeister ist der Favorit! Danach gibt es noch 3 bis 4 Mannschaften die beisammen liegen und vorne mitmischen werden!“

 

Foto: St. Nikolai

by: René Dretnik

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten