Vereinsbetreuer werden

Spannendes Derby: Der USV Edelschrott unterliegt dem SV Kainach

In der 1. Klasse West kam es zum Aufeinandertreffen zweier Teams aus dem Bezirk Voitsberg. Das Nachbarschaftsduell zwischen USV Raiffeisenbank Cafe Jechart Edelschrott und dem SV ÖVG Kainach endete mit einem 2:3 Sieg für die Auswärtsmannschaft. Trotz der Rivalität der beiden Vereine war das Match sehr fair geführt und auch spielerisch auf gutem Niveau. Zweimal führte das Heimteam, trotzdem siegten am Ende die Auswärtigen. Zum Leidwesen, der 190 Besucher, die in der GNK Arena Edelschrott Platz nahmen und das Spiel beobachteten.

 Von Beginn an merkte man den Derbycharakter, beide Teams agierten vorsichtig und wollten keine Eigenfehler machen. Die Akteure wirkten nervös und zögerlich, boten aber trotzdem ein passables Fussballspiel, das nach zehn Minuten Gegenseitigen beschnuppern Fahrt aufnahm. Nach 18 Minuten versenkte Michael Medwed den Ball zum 1:0 für Edelschrott in den Maschen. Der SV Kainach steckte trotz Rückstandes nicht auf und konnte in der 43. Minute den Ausgleich erzielen. Andreas Eissner trug sich in die Schützenliste ein. Mit dem 1:1 Halbzeitstand holte Schiedsrichter Josef Kriebernegg die beiden Teams in die Kabine. Gleich nach Wiederanpfiff, anscheinend waren die Kainacher mit den Gedanken noch in der Pause, traf abermals Michael Medwed und erhöhte auf 2:1 für Edelschrott.

Die Gastgeber konnten zweimal in Führung gehen, den Heimsieg allerdings nicht heimspielen.

Doch auch jetzt war der Heimsieg noch nicht parzelliert, Kainach glich wiederum aus, Martin Hiden drückte den Ball zum 2:2 über die Linie. Jetzt wurde das Spiel immer spannender und besser. Beide Mannschaften gaben alles, um den gewünschten Dreier einzufahren. Ein Ausschluss von Edelschrotts Kevin Gussmagg, er wurde mit Gelb-Rot vom Platz verwiesen, führte ab Minute 85 zu einer numerischen Überlegenheit für Kainach. In der 89. Minute blieb den Edelschrottern Fans fast das Herz stehen, Kainachs Manuel Marcher versenkte den Ball mit viel Emotion im gegnerischen Kasten. Das war es auch dann gewesen, das Spiel endete mit 2:3 aus der Sicht von Edelschrott, die trotz zweimaliger Führung den Sack nicht zumachen und den Sieg nicht heimspielen konnten. In der nächsten Runde muss Edelschrott nach St. Josef, Kainach trifft zuhause auf die SG Werndorf/Lannach/Dobl II.

 

USV EDELSCHROTT - SV KAINACH 2:3 (1:1)

Torfolge: 1:0 (18. Medwed), 1:1 (43. Eissner), 2:1 (46. Medwed), 2:2 (48. Hiden), 2:3 (89. Marcher) 

 

Stimmen zum Spiel:
Pierre Rauscher, Trainer Kainach:

"Ich bin sehr stolz auf meine Jungs, wir haben zweimal einen Rückstand aufgeholt und das Spiel noch gewonnen."

 

by René Dretnik

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!