Heimerfolg: Der 1. FC Raiffeisen Pistorf feierte den lang erwarteten Sieg gegen Stallhofen II

1. FC Pistorf
SV Stallhofen II

Vor heimischer Kulisse traf der 1. FC Raiffeisen Pistorf in der 9. Runde der 1. Klasse West auf SV Stallhofen II. Beide Teams hatten bis dato erst einmal voll anschreiben können und waren daher auch am Tabellenende angesiedelt. Die Gastgeber hatten bis dato 52 Gegentreffer erhalten und waren deshalb bei vielen ein gern gesehener Gegner. Aber auch die Gäste konnten sich bisher durch viele erhaltene Gegentore einen Namen in der Liga machen. Am Ende feierte die Heimelf einen knappen 3:2 Sieg und freute sich nach langer Zeit wieder einmal über drei Punkte. Als Schiedsrichter war Christian Deutsch im Einsatz.

Pierre Kahr trifft nach 45 Minuten per Kopf zum 1:0

Die 76 Besucher im Theresienblickstadion in Pistor sahen eine ausgeglichene erste Hälfte mit einigen Chancen auf beiden Seiten und einem Stangenschuss der Gastgeber. In Minute 44 trat Marcel Gamperl einen Eckball und Pierre Kahr erzielte per Kopf das 1:0 für den 1. FC Pistorf. Unmittelbar danach schickte Schiedsrichter Christian Deutsch beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer durften sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Stallhofen startete den zweiten Durchgang mit einem Elfmeter - Christian Tilzer parierte diesen

Gleich nach dem Wiederbeginn übernahmen die Gäste kurzzeitig das Kommando und freuten sich auch in der 46. Minute über einen Elfmeter. Die Freude währte aber nicht lange, der Strafstoß wurde vom Pistorfer Torhüter Christian Tilzer gehalten. Aber Stallhofen gab sich nicht auf und versuchte es weiter und so traf Maximillian Grillitsch in der 50. Minute zum 1:1. Nur sieben Minute später setzte Manuel Haibl mit einem sehenswerten Treffer zum 2:1 einen Akzent. Der Stürmer hatte aber am heutigen Tag noch nicht genug, in der 91. Minute setzte er einen Kopfball ins gegnerische Gehäuse und stellte auf 3:1. Als dann alle dachten, das Spiel sei zuende, fasste sich Simon Magg in der 95. Minute ein Herz und betrieb mit dem 3:2 Ergebniskorrektur. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters freute sich der 1. FC Pistorf endlich wieder einmal über einen Sieg. Der SV Stallhofen II musste punktelos die Heimreise antreten. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team im Derby gegen den Erzrivalen FV St. Andrä/Höch beweisen, SV Stallhofen II trifft auf Werndorf/Lannach/Dobl II und hofft auf einen Sieg.

 

1. FC PISTORF - STALLHOFEN II 3:2 (1:0)

Torfolge: 1:0 (45. Kahr), 1:1 (50. Grillitsch), 2:1 (58. Haibl), 3:1 (91. Haibl), 3:2 (95. Magg)

Theresienblickstadion; 76 Besucher; Deutsch

 

Aufstellungen:

1. FC Pistorf: Christian Tilzer - Mario Puchmann, Raphael Hassmann (K), Sandro Kriebernegg, Marcel Gamperl, Jan Hechtfisch (HZ Hofer), Patrick Strohmaier - Pierre Kahr (92. Zirngast), Elias Hailing (74. Gedl) - Manuel Haibl, Marco Höller

Stallhofen II: Philipp Rabl, Richard Hurth, Franz Peter Rainer, Daren Dvorak, Maximilian Amschl (81. Großschädl), Lukas Oswald (74. Magg), Jürgen Rößler (62. Haas), Maximilian Franz Grillitsch, Rene Heidenhofer, Maximilian Holzapfel (K), Patrick Lesky

 

Stimme zum Spiel

Bettina Zirngast, Sportliche Leiterin:

"Unsere Ergebnisse waren ja in den letzten Spielen nicht so rosig. Um so mehr freut es mich für die Jungs, dass sie sich endlich einmal für ihre Arbeit belohnt haben."

 

by René Dretnik