Vereinsbetreuer werden

Späte Entscheidung: St. Andrä gewinnt durch ein Last-Minute-Tor gegen St. Nikolai

FV St. Andrä/Höch
FC St. Nikolai i.S.

Im Schlagerspiel der 1. Klasse West verlor der FC Erdbewegungen Büchsenmeister St.Nikolai/S.gegen den FV Malerbetrieb Haring St. Andrä/Höch nicht nur das Spiel mit 1:2, sondern auch die Tabellenführung. Vor dem Anpfiff wurde ein ausgeglichenes Spiel erwartet - dies hat sich letztendlich auch bestätigt - nur ein Treffer entschied über Sieg und Niederlage.


Der erste Durchgang endete torlos.

Das Duell der beiden Torgranaten Martin Gründler (St. Andrä) gegen Teo Milic (St. Nikolai) wurde mit Spannung erwartet - beide Akteure blieben bei dieser Begegnung aber einiges schuldig. Die rund 250 Besucher sahen eine ausgeglichene erste Halbzeit mit leichten Vorteilen für die Hausherren. Die ersten 45 Minuten endeten ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften - mit dem 0:0 ging es in die Kabinen

Das Siegestor für St. Andrä fiel erst in der Nachspielzeit.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste Glück - ein Schuss von Michael Muster ließ das Aluminium erbeben. n der 60. Minute brach Michael Rucker für FC St. Nikolai i.S. den Bann und markierte nach einer schönen Einzelleistung die 0:1 Führung. Der Vorsprung hielt allerdings nur 7 Minuten, in der 67. Minute lenkte Mario Pfitscher den Ball ins eigene Tor und verhalf so den Hausherren zum Ausgleich. Die Partie wurde jetzt immer rassiger und spannender - beide Mannschaften waren erpicht den Führungstreffer zu erzielten. In der 91 Minute kochte dann das Stadion endgültig über - Christoph Reiterer servierte einen Stanglpass auf Pascal Werdnig und der Stürmer traf in der Nachspielzeit zur 2:1 Führung der Hausherren. Durch die drei Punkte verbesserte sich FV St. Andrä/Höch im Tableau auf die zweite Position - St. Nikolai rutschte um zwei Plätze ab und rangiert nur noch an dritter Stelle. Die Liga bleibt weiterhin spannend!

1. Klasse West: FV Malerbetrieb Haring St. Andrä/Höch – FC Erdbewegungen Büchsenmeister St.Nikolai/S, 2:1 (0:0)

  • 60
    Michael Rucker 0:1
  • 67
    Eigentor durch Mario Pfitscher 1:1
  • 92
    Pascal Werdnig 2:1

Stimme zum Spiel:

Robert Bernhardt, Sportdirektor St. Nikolai:

"Die Niederlage war verdient. Wir waren über die gesamten 90 Minuten die schlechtere Mannschaft. Wir waren läuferisch unterlegen und im Zweikampf faktisch nicht anwesend. Wir haben an diesem Tag alles vermissen lassen, um ein Derby zu gewinnen. Dieses Spiel muss schnell abgehakt werden, gegen die SG Hengist müssen wir wieder in die Spur kommen."

 

by ReD

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!