Damen-Landesliga: DFC Zeltweg verabreicht Kumberg ein halbes Dutzend!

Am 17. Spieltag treffen in der steirischen Damen Landesliga Kumberg/Sturm Graz II und der DFC Zeltweg aufeinander. Und dabei findet das heimische Team vom Start weg erwartungsgemäß einen schweren Stand vor. Erschwert wird die Aufgabe dann auch dadurch, dass man ein rasches Gegentor hinnehmen musste. So kommt es dann auch, dass die Gäste einen soweit ungefährdeten Sieg einfahren. Bei etwas mehr Nachdruck bzw. Konzentration im Abschluss hätte das Ergebnis für Kumberg/Sturm Graz III auch empfindlich höher ausfallen können. Jetzt Torwandschießen bei Nissan!

 

Vom Start weg sorgt die Gästemannschaft soweit für klare Verhältnisse

Schon sehr früh wird die Mädelsauswahl aus dem Aichfeld ihrer Favoritenstellung im Stadion Kumberg gerecht, markiert doch Anja Rauchegger bereits in der achten Spielminute das frühe 0:1. Der Gastgeber ist daraufhin zwar bemüht den Gästen Parole zu bieten, was aber nur bedingt gelingen sollte. Zu spielstark präsentiert sich die Truppe von Trainerin Alexandra Preiss, um auch wirklich etwas anbrennen zu lassen. In der 36. Minute ist es dann Melissa Soos die mit ihren bereits 20. Saisontor für den 0:2 Halbzeitstand verantwortlich zeichnet. Was dann auch schon so etwas wie die Vorentscheidung darstellt, denn nach dem Seitenwechsel wird die Dominanz des DFC Zeltweg dann von mal zu mal größer. Nach dem 0:3 bzw. 0:4 durch Veronika Hammer und Julia Harrer kommt es dann noch zu einer turbulenten Schlussphase, wo sich dann auch die Truppe von Coach Johann Spidla noch zweimal in die Schützenliste eintragen kann - Spielendstand dann schlussendlich 2:6. In der nächsten Runde gastiert Kumberg/Sturm Graz III am Samstag, 14. Mai um 17:00 Uhr in Hatzendorf. Der DFC Zeltweg empfängt zur selben Zeit Tabellenführer St. Ruprecht/Raab. Auch der Nachtragstermin in Hatzendorf steht nun, am Donnerstag, 26. Mai um 17:00 Uhr geht es für die Murtalerinnen dorthin.

 

Kumberg/Sturm Graz III - DFC Zeltweg 2:6 (0:2)

well welt Stadion Kumberg, 50 Zuseher, SR: Shpresim Kramoviku

Torfolge: 0:1 (8. Rauchegger), 0:2 (36. Melissa Soos), 0:3 (47. Hammer), 0:4 (51. Harrer), 1:4 (80. Kraner), 1:5 (85. Kropf), 1:6 (88. Kropf), 2:6 (90. Sackl)

Stimme zum Spiel:

Alexandra Preiss, Trainerin Zeltweg:

"Vor allem im spielerischen Bereich waren wir dem Gegenüber doch über weite Strecken überlegen. Jetzt freuen wir uns schon alle auf das Kräftemessen mit Leader St. Ruprecht/Raab."

geschrieben von: Robert Tafeit

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?