Gebietsliga Enns

Trieben will weiteres Abrutschen verhindern

Der SV Trieben beendete die Hinrunde in der Gebietsliga Enns auf dem neunten Tabellenplatz. Damit dürfte man wohl nicht zufrieden sein. LIGAPORTAL sprach an dieser Stelle mit Philipp Stranimaier, dem Kapitän und Leistungsträger der Triebener. Wir baten ihn zum Interview und wollten von ihm wissen, wie die Vorbereitung verläuft, wie die Ziele für die Rückrunde aussehen und was im Herbst nicht nach Wunsch gelaufen ist. 

LIGAPORTAL: Wie bist du mit Hinrunde zufrieden?

Philipp Stranimaier: "Ich glaube wir konnten in der Hinrunde dem Druck nicht standhalten wieder einmal als Favorit, neben Pruggern und St. Gallen, um den Aufstieg in die Saison gegangen zu sein. Außerdem hatten wir extremes Verletzungspech, wo zwischendurch 7 Stammspieler gefehlt haben. Nach dem Trainerwechsel war es für die Mannschaft natürlich nicht so einfach wieder in die Spur zu finden, doch schlussendlich haben wir aus diesen Situationen noch viel herausgeholt."

LIGAPORTAL: Wäre mehr möglich gewesen?

Philipp Stranimaier: "Es wäre auf alle Fälle mehr möglich gewesen, vorausgesetzt wir wären von der Verletzungsmisere verschont geblieben. Ich glaube, dass keine Mannschaft in unserer Liga so viele Stammspieler einfach vorgeben kann, ohne dass ein Leistungsverlust zu erkennen ist."

LIGAPORTAL: Wie hat deine Winterpause ausgesehen?

Philipp Stranimaier: "Wir haben die ganze Winterpause über in der Halle gekickt, zusätzlich noch Tennis gespielt und einmal von der auch mental anstrengenden Hinrunde erholt."

LIGAPORTAL: Was passiert abseits des Fußballplatzes?

Philipp Stranimaier: "Das Formtief von Dominic Thiem, die Aufholjagd der Bayern und unsere neue Trainerverpflichtung - das sind eigentlich die Gesprächsthemen der Fußballhauptstadt (lacht)."

LIGAPORTAL: Wie und wo bereitet ihr euch auf das Frühjahr vor?

Philipp Stranimaier: "Wir trainieren meistens drei bis vier Mal die Woche. Der Verein ermöglicht es uns zwei Mal in Rottenmann am Kunstrasen zu trainieren und somit auch die taktischen Ideen des neuen Trainers einzustudieren und zu automatisieren. Ansonsten sind wir in Trieben in der Halle."

LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus?

Philipp Stranimaier: "In der Rückrunde wird das Ziel sein, uns so schnell wie möglich zu sammeln und zu finden, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu verhindern. Ich denke zwischen Rang 4 und 6 ist noch genug Platz für unseren SVT - es ist ja alles ziemlich knapp beisammen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten