Zittern ohne Ende! Schladming verabsäumt es gegen Pruggern Klassenerhalt zu sichern!

Am 21. Spieltag, zugleich auch die vorletzte Runde in dieser Saison, kreuzen in der Gebietsliga Enns der FC WM-Estriche Schladming II und der SV Union "Steiner-Haustechnik" Pruggern einander die Klingen. Und dabei finden die Hausherren auch die Chance vor hinsichtlich des Klassenverbleibs für klare Fronten zu sorgen. Man gibt aber einen 2:0 Vorsprung noch aus der Hand, demzufolge heißt es nun weiter hoffen und bangen. Denn erst in der letzten Runde fällt nun die Entscheidung ob nun Schladming oder Gaishorn in die Relegation muss. Die Gäste konnten soweit unbeschwert aufspielen, was man dann auch machte, der 7. Tabellenplatz wird Pruggern auch nicht mehr zu nehmen sein. Jetzt Torwandschießen bei Nissan!

 

Vieles deutet im ersten Spielabschnitt auf einen Schladminger Erfolg hin

Die Ausgangssituation bei dieser vorletzten Saisonbegegnung war für den Gastgeber soweit klar gegeben. Denn mit einem vollen Erfolg hätte man den Klassenerhalt so gut wie in der Tasche, dann müsste Gaishorn frühzeitig in die Relegation. Mit diesem Remis aber wurde die Entscheidung diesbezüglich auf die allerletzte Runde hin vertagt. Dabei hatte es in der ersten Halbzeit voll und ganz den Anschein, als könnten die Hausherren ihr angestrebtes Ziel auch erreichen. War es nach einem offenen Schlagabtausch doch gelungen mit einem Zweitorevorsprung die Halbzeitpause anzutreten. Bereits in der 3. Spielminute markiert Kemal Dervisevic nach vorangegangenen Assist von Kapitän Fabian Winter das frühzeitige 1:0. Dann aber weiß sich auch Pruggern entsprechend in Szene zu setzen, wenngleich es vorerst trotz einiger vielversprechender Möglichkeiten noch zu keinem Torerfolg reichen sollte. Da präsentieren sich die Scott-Mannen vorerst schon von einer anderen Seite, so ist es in der 23. Minute dann Peter Stocker, der einen Angriff über die rechte Seite erfolgreich abschließen kann - Halbzeitstand 2:0.

In den zweiten 45 Minuten kann Pruggern noch ein Schäuferl nachlegen

Nach dem Seitenwechsel aber sollte sich das Blatt dann noch wenden. Denn nun kann auch der SV Pruggern seinen Teil dazu beitragen, dass nun ein flott geführtes Spiel vonstatten geht. Hinzu kommt, dass die Schladminger nun von mal zu mal nervöser agieren, es lässt sich nicht von der Hand weisen, dass da für die Planaistädter einiges am Spiel steht. So kommt es dann auch wie es kommen musste, denn mit einem Doppelschlag gelingt es den Burgsteiner-Schützlingen den Gleichstand herzustellen. Zuerst ist es Mario Köll (61.) und anschließend Christoph Schwarz (65.), die dann für das 2:2 verantwortlich zeichnen. In weiterer Folge bietet sich dann beiden Mannschaften noch die Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden, es sollte schlussendlich dann aber bei der Punkteteilung bleiben. In der letzten Runde gastiert der FC Schladming II am Samstag, 11. Juni um 17:00 Uhr beim SV Hall. Zur selben Zeit empfängt der SV Pruggern die Mannschaft aus Stein/Enns.

 

FC SCHLADMING II - SV PRUGGERN 2:2 (2.0)

Athletic Area, 150 Zuseher, SR: Herbert Wölfler

Torfolge: 1:0 (3. Dervisevic), 2:0 (23. Stocker), 2:1 (61. M. Köll), 2:2 (65. Schwarz)

Stimme zum Spiel:

Andreas Schmid, Co-Trainer Schladming:

"Leider haben wir es nicht geschafft den so wichtigen Dreipunkter einzufahren. Jetzt spitzt sich die Situation entsprechend zu, wir werden natürlich alles in die Waagschale werfen um jetzt in Hall die nötigen Punkte verbuchen zu können."

zum Gebietsliga Enns LIVE TICKER

geschrieben von: Robert Tafeit

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten