Fotofinish! Aufgrund eines Treffers muss Gaishorn absteigen - Ramsau darf in die Relegation!

Am 22. und zugleich letzten Spieltag in der Saison 15/16 treffen in der Gebietsliga Enns der FC Karl Pitzer Tiefbau Ramsau und der FC Mayr Melnhof Gaishorn aufeinander. Und dabei kommt es tatsächlich dazu, dass es den Hausherren gelingt den erforderlichen Sieg einzufahren, der nun das Ticket für die Relegationsspiele gegen Aigen darstellt. Dabei schwächen sich die Gaishorner in der ersten Spielhälfte mit zwei Ausschlüssen selbst, trotzdem aber gelingt es diesen dann den Ramsauern das Leben dann sehr schwer zu gestalten. Aber aufgrund der tollen Spiellaune von Davor Duran & Fabio Perali, die für alle sieben Treffer verantwortlich zeichnen, geht es sich dann doch noch aus für den FC Ramsau mit dem vorletzten Tabellenplatz. Jetzt Torwandschießen bei Nissan!

 

Ab der 21. Minute sind nur mehr neun Gaishorner Feldspieler mit von der Partie

Während die Chancen der Ramsauer auf den vorletzten Platz nur mehr theoretischer Natur sind, ein Sieg mit sechs Toren Differenz musste her, hat Gaishorn mit einem Auswärtsdreier sogar die Möglichkeit den Klassenverbleib zu fixieren. Voraussetzung dafür ist, dass Schladming II in Hall nicht voll anschreiben kann. Aber erstens kommt alles ganz anders und zweitens als man denkt. Denn den Ramsauern geht an diesem Nachmittag so ziemlich alles auf. Schlussendlich muss Gaishorn klein beigeben bzw. muss die Fröis-Truppe nun zähneknischernd den Weg in die 1. Klasse antreten. Dabei entscheidend dann zu guter letzt ein einziger Treffer, das 7:1 markieren die Hausherren dabei erst in der 84. Minute, entsprechend war dann auch der Jubel ausgefallen. Wenngleich für den FC Ramsau der Klassenerhalt noch nicht in der Tasche ist, nun geht es in der Relegation gegen Aigen (Zweiter der 1. Klasse Enns) um diesen. Bereits im ersten Spielabschnitt deuten die Hausherren an, dass man vollauf gewillt ist, diese kleine noch vorhandene Chance zu nützen, steht es doch bereits 4:0. Zugute kommt dabei, dass mit Christian Simbürger (19. gelb/rot) und Torhüter Markus Mitteregger (21. rot), zwei Gaishorner frühzeitig des Feldes verwiesen werden.

In den Schlussminuten befördert Davor Duran die Gaishorner in die 1. Klasse

Aber und das muss man den Gästen zugute halten, trotz der numerischen Unterzahl sind diese dann im zweiten Spielabschnitt heftigst darum bemüht, ihre Haut so teuer wie möglich zu verkaufen. So gelingt es dann auch nach dem fünften Gegentreffer, Fabio Perali trifft in dieser Partie gleich dreimal, in der 66. Minute durch Christoph Lienbacher auf 5:1 zu verkürzen. Ein Treffer, der die Walcher-Schützlinge dann doch entsprechend in Turbulenzen bringt. Denn nun mussten in der Schlussphase noch zwei Tore her, ansonsten war das alles eine vergebene Mühe. Vierfachtorschütze Davor Duran ist es dann schließlich, der für die Ramsauer die Kohlen noch aus dem Feuer holt. Er trifft in 79. bzw. dann in der 84. Spielminute per Freistoß zum 7:1 Spielendstand - Ramsau muss nun in der Relegation ran, Gaishorn muss den bitteren Abstieg antreten.

 

FC RAMSAU - FC GAISHORN 7:1 (4:0)

Sportplatz Ramsau, 120 Zuseher, SR: Josef Haiger

Torfolge: 1:0 (5. Duran), 2:0 (18. Perali/Elfer), 3:0 (30. Perali), 4:0 (35. Duran), 5:0 (54. Perali), 5:1 (66. Lienbacher), 6:1 (79. Duran), 7:1 (84. Duran)

Stimme zum Spiel:

Günther Vettori, Sektionsleiter Ramsau:

"Das ist schon eine tolle bzw. eine so nicht mehr ganz erwartete Sache. Denn nun bietet sich uns noch die Gelegenheit, eine völlig verkorkste Saison noch entsprechend ausklingen zu lassen. Deshalb gilt der Fokus nun auch einzig und allein den Relegationsspielen gegen Aigen bzw. dem Klassenerhalt, den wir unbedingt realisieren wollen."

zum Gebietsliga Enns LIVE TICKER

geschrieben von: Robert Tafeit

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten