Spielberichte

Öblarner schießt Hall vor eigenem Publikum ab

SV Hall
FSV Öblarn

In der 17. Runde der Gebietsliga Enns duellierten sich der Tabellenvierte Sportverein Hall und der Tabellenachte FSV Union Raiffeisen Öblarn. In der letzten Runde verlor Sportverein Hall mit 0:8 gegen SV Union Steiner-Haustechnik Pruggern. Die Öblarner konnten sich am Ende klar und deutlich mit 5:0 durchsetzen. Schiedsrichter der Partie war Bernhard Reitert.


Klare Führung

Die Öblarner starten stark in die Partie und setzen den Gegner gleich unter Druck. Man nähert sich auch gleich dem Tor an, das Tor will aber nicht gelingen. Das sollte sich ändern: In Minute 27 setzt sich Thomas Zandl nach einem Eckball per Kopf durch und kann  sich als Torschütze zum 0:1 feiern lassen. Mit der Führung im Rücken machen die Gäste munter weiter, wollen nachlegen. Danach beweist Christoph Schachner in Minute 38 Goalgetter-Qualitäten und stellt - wieder nach einem Eckball - auf 0:2. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Die Haller tun sich schwer. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Bernhard Reiter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Chancenlose Haller

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Haller: Christoph Schachner verwertet in Minute 54 zum 0:3 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Damit dürfte das Spiel wohl entschieden sein. Schachner hat aber noch nicht genug: Er bewahrt auch in der 71. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 0:4. Damit ist sein Hattrick perfekt. Zuvor ging ein Kopfball aus guter Position nur knapp drüber. Die Öblarner machen aber konzentriert weiter, wollen nachlegen. Rade Panic nützt in Minute 90 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 0:5 ab. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und FSV Öblarn darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Gustav Berghofer (Sektionsleiter Hall): "Die Niederlage zu Hause ist schon sehr bitter. Wir haben die Tore zu den ungüngstigsten Zeitpunkten bekommen. Das müssen wir schnell abhaken und nächste Woche wieder Gas geben."

Bester Spieler: Christoph Schachner (Stürmer Öblarn)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten