Spielberichte

Landl lässt gegen Gaishorn nichts anbrennen

FC Landl
FC Gaishorn

In der 22. Runde der Gebietsliga Enns duellierten sich der Tabellendritte FC Landl und der Tabellenelfte FC Mayr-Melnhof Gaishorn. In der letzten Runde gewann FC Landl mit 1:0 gegen SV Aigen im Ennstal. Auch dieses Mal gewannen die Landler, und zwar mit 4:0. Gaishorn muss damit in die Relegation gegen St. Martin am Grimming, dem Zweitplatzierten aus der 1. Klasse Enns. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In der ersten Halbzeit warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Dabei ist das Spiel schon in der ersten Halbzeit durchaus munter geführt und beide Teams spielen nach vorne. Gaishorn braucht dringend Punkte, wenn man seine Hausaufgaben im Rennen um den Klassenerhalt erfüllen will. Zudem muss Erzrivale Trieben Punkte lassen. Nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Turbulente Schlussphase

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Landlern, die das Spielzepter auch gleich in die Hand nehmen. In Minute 64 gibt es einen Freistoß für die Landler: Frantisek Kiss fasst sich ein Herz und vollendet eiskalt zum 1:0. Mit der Führung im Rücken machen die Gastgeber munter weiter, wollen nachlegen. Jetzt riskieren aber auch die Gaishorner mehr. Das müssen sie auch, wenn es mit Zählbarem klappen soll. Aus einem Konter kassieren sie dann aber das 0:2. Imre Biro bewahrt in der 83. Minute kühlen Kopf und kann zum 2:0 einschieben. In weiterer Folge nützt Lukas Hollinger in Minute 87 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 3:0 ab. Den Schlusspunkt setzt Biro kurz vor dem Ende. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und FC Landl darf nach einem 4:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Mario Lindner (Obmann Landl): "Ich denke, dass ist ein guter Abschluss einer guten Saison. Auch der Sieg geht in Ordnung. Jetzt geht es in die Sommerpause und wir freuen uns jetzt schon auf die neue Saison."

Beste Spieler: Imre Biro (Offensivspieler Landl), Fabian Auer (Defensive Landl)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten