Landl bezwingt Ardning in packendem Duell

FC Landl
Tus Ardning

Am Sonntag war in der 1. Runde der Gebietsliga Enns auch FC Landl aktiv, der auf Tus Ardning traf und zuhause um drei Punkte kämpfte. Am Ende konnten sich die Landler mit 3:2 knapp aber doch durchsetzen. Der Unparteiische dieser Partie hieß Amhad Reish.


FC Landl geht früh in Front

Das Spiel ist von der ersten Minute sehr offen geführt. Ardning als auch Landl spielen nach vorne. In der vierten Minute der erste Höhepunkt der Partie, Landl hat aber Pech, denn der Ball von Sebastian Stöcklmair geht nur an die Latte. Kurz darauf ist es aber so weit: FC Landl ist weiter hellwach und nimmt das Heft in die Hand. Julian Schuhleitner beweist in Minute 11 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:0. Mit der Führung im Rücken machen die Gastgeber auch gleich munter weiter, wollen nachlegen. Das gelingt aber nicht, denn Ardning schlägt zurück. In der 16. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Julian Jamnig kann zum 1:1 verwerten. Damit ist wieder alles offen. Das Spiel geht in weiterer Folge Hin und Her, Ardning hat etwas mehr vom Spiel, kann aus dem Übergewicht im Mittelfeld jedoch kein Kapital schlagen. Auf Seiten der Landler ist es Julian Schuhleitner, der einen Kopfball nicht im Tor unterbringt. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Sebastian Stöcklmair erzielt Siegtor und lässt Fans jubeln

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Landlern, die gleich nach vorne spielen. Das Tor sollte auch nicht lange auf sich warten. In Minute 53 fasst sich Lukas Lindner in Form eines Freistoßes ein Herz und vollendet eiskalt zum 2:1. Damit führen wieder die Gastgeber. Ardning schlägt aber abermals zurück. Sebastian Jamnig befördert in der 69. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 2:2  - sein Freistoß aus 28 Metern segelt an Freund und Feind vorbei ins Tor. Damit ist wieder alles offen und die Schlussphase beginnt. In der 75. Minute sieht Fabian Spreitzer die rote Karte und ist daraus resultierend im nächsten Spiel gesperrt. Das Überzahlspiel macht sich bemerkbar. Sebastian Stöcklmair versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 77 Minuten: 3:2. Nach dem Schlusspfiff bejubelt FC Landl drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen SV Radmer. Tus Ardning hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SV St. Gallen die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Mario Lindner (Obmann Landl): "Natürlich bin ich mit dem Sieg sehr zufrieden. Das ist ein super Start in die Saison gegen einen starken Gegner. Ich denke, dass der Sieg am Ende auch in Ordnung geht."

Beste Spieler: Lukas Lindner (Offensive Landl), Robert Pernegger (Defensive Landl)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten