Vereinsbetreuer werden

Spannende Partie zwischen St. Gallen und Trieben

SV St. Gallen
SV Trieben

SV St. Gallen und SV Trieben teilten sich am Freitagabend am sechsten Spieltag der Gebietsliga Enns die Punkte. Das Match endete mit einem 2:2. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.


Lange passiert in der Partie wenig. Weder die Gäste noch die Gastgeber kommen wirklich in die gefährliche Zone. Auf die vermeintliche Siegerstraße bringt Stefan Werner Hintsteiner sein Team in der 37. Minute. Nach eine Ecke kommt der Abpraller zu Hintsteiner - dieser knallt das Spielgerät aus der Drehung ins linke Kreuzeck. Bevor es in die Pause ging, hat Marc Andre Riemelmoser noch das 2:0 von Trieben parat (41.) - er zieht aus 30 Metern ab und das Leder senkt sich hinter dem Goalie. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Allerdings gelingt den St. Gallenern überraschend noch vor der Pause der Anschlusstreffer. Marcel Pretschuh versenkt einen Freistoß zum 1:2. Damit ist wieder Spannung drin. Dann pfeift der Schiri ab und schickt die beiden Teams in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Triebener. Gleich nach Wiederbeginn gibt es Elfmeter für die Gastgeber. Szilard Szögedi tritt an und verwandelt sicher. Damit ist wieder alles offen und die Heimischen bleibem am Drücker. In der Schlussphase hat dann Trieben die Chance auf dem Fuß, doch Tomic scheitert aus wenigen Metern. Dann haben die Triebener selbst Glück, als Pretschuh die Latte trifft. Dann ist das Spiel vorbei.

Lukas Liess (Trainer St. Gallen): FOLGT

Gebietsliga Enns: SV St. Gallen – SV Trieben, 2:2 (1:2)

  • 37
    Stefan Werner Hintsteiner 0:1
  • 41
    Marc Andre Riemelmoser 0:2
  • 43
    Marcel Pretschuh 1:2
  • 47
    Szilard Szoegedi 2:2

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!