Vereinsbetreuer werden

Gröbming will Weiterentwicklung forcieren und Grundstein für neue Saison legen

Ganze 137 Tage lang ruht das runde Leder im steirischen Unterhaus. Der TUS Gröbming in der Gebietsliga Enns beendete die Hinrunde auf dem achten Tabellenplatz und dürfte damit nicht zufrieden sein. Man überwintert mit 14 Zählern auf dem Konto. LIGAPORTAL hat an dieser Stelle mit Sektionsleiter Andreas Landl gesprochen.

LIGAPORTAL: Rückblick auf die abgelaufene Herbstsaison, wie zufrieden ist man mit dem Abschneiden?

Andreas Landl: "Wir sind mit der Herbstsaison nur teilweise zufrieden, aber wir sind froh dass wir durch die Siege in den letzten beiden Spielen unsere Tabellensituation noch halbwegs aufbessern konnten."

LIGAPORTAL: Wie ist die Stimmung im Verein?

Andreas Landl: "Die Stimmung im Verein ist spitze - alle ziehen an einem Strang und wir freuen uns schon, wenn es wieder richtig los geht."

LIGAPORTAL: Gibt es bereits fixe Abgänge? Wurden Transfers getätigt? Name, Verein, Position? Gibt es Handlungsbedarf?

Andreas Landl: "Bisher gibt es keine Zu- oder Abgänge. "

LIGAPORTAL: Gibt es verletzte Spieler? 

Andreas Landl: "Wir hatten im Herbst mit Verletzungspech zu kämpfen, doch bis auf Christoph Tupi (Kreuzbandriss) werden alle beim Trainingsstart am 31. Jänner dabei sein."
LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde?
Andreas Landl: "So viele Punkte wie möglich sammeln, uns spielerisch weiterentwickeln und somit auch schon einen Grundstein für die Saison 2022/23 zu legen."

LIGAPORTAL: Rechnen Sie damit, dass im Frühjahr wieder gespielt werden kann? Oder wird die Saison wohl erneut abgebrochen?

Andreas Landl: "Ich traue mich hier keine Prognose abzugeben, ich bin aber guter Dinge."

LIGAPORTAL: Wer wird Meister?

Andreas Landl: "Der SV Radmer wird Meister!"