Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

St. Gallen entführt drei Punkte aus Gröbming

Tus Gröbming
SV St. Gallen

Gegen St. Gallen holte sich Gröbming eine 2:4-Schlappe ab. Auf dem Papier ging SV St. Gallen als Favorit ins Spiel gegen Tus Gröbming – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Dabei machten die Gröbminger das Spiel nach 0:3-Rückstand in der Schlussphase noch einmal spannend. 

Die Gäste finden gleich gut ins Spiel und es sollte nicht lange dauern, ehe es 1:0 steht. In der 18. Minute brachte Leon Michael Hager den Ball nach einem Eckball im Netz von Gröbming unter. Schon zuvor hatte der Gröbminger Goalie seine Probleme. Mit der Führung im Rücken wollen die Gäste nachlegen, woraus aber nichts wird vorerst. Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war.

Im zweiten Durchgang drückt St. Gallen wieder aufs Gas. Für das 2:0 von St. Gallen zeichnete Oliver Selle verantwortlich (61.) - er trifft per Lupfer. Nur Augenblicke später steht es 3:0. Patrick Habinger darf jubeln. Damit ist das Spiel wohl endgültig entschieden. Plötzlich verkürzen die Gröbminger aber: Eine starke Leistung zeigte Andreas Spanberger, der sich mit einem Doppelpack für Tus Gröbming beim Trainer empfahl (67./83.). Geht mit dem 2:3 doch noch etwas für die Gröbminger? Sie werfen alles nach vorne. Ehe der Abpfiff ertönte, war es aber Simon Maier, der das 4:2 aus Sicht von SV St. Gallen perfekt machte (89.). Am Ende verbuchte St. Gallen gegen Gröbming die maximale Punkteausbeute.

Tus Gröbming muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Für das Heimteam gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sechs Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Gröbming findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang acht. In dieser Saison sammelte Gröbming bisher zwei Siege und kassierte fünf Niederlagen. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei Tus Gröbming etwas bescheiden daher. Lediglich drei Punkte ergatterte Gröbming.

SV St. Gallen bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem fünften Platz.

Am nächsten Samstag reist Tus Gröbming zu FSV Union Raiffeisen Öblarn, zeitgleich empfängt SV St. Gallen FC Landl.

Lukas Liess (Trainer St. Gallen): "In den ersten 60 Minuten haben wir kaum etwas zugelassen und sind oft gut vors Tor gekommen. Nach dem 3:0 haben wir es nochmal unnötig spannend gemacht. Das darf uns so nicht passieren. Alles in allem ein verdienter Sieg."

Gebietsliga Enns: Tus Gröbming – SV St. Gallen, 2:4 (0:1)

  • 89
    Simon Maier 2:4
  • 83
    Andreas Spanberger 2:3
  • 67
    Andreas Spanberger 1:3
  • 63
    Patrick Habinger 0:3
  • 61
    Oliver Selle 0:2
  • 18
    Leon Michael Hager 0:1