Liebenauer bauen nach Platz 5 auf Endabrechnung

Die SV Liebenau beendete die Hinrunde in der steirischen Gebietsliga Mitte auf dem fünften Tabellenplatz. Man konnte 21 Punkte holen und dürfte damit wohl zufrieden sein. LIGAPORTAL sprach an dieser Stelle mit Kicker und Leistungsträger Sascha Kroissenbrunne. Der Spieler stand uns für ein Interview zur Verfügung. Wir wollten von ihm wissen, warum es so gelaufen ist, wie es gelaufen ist und ob es Transfers gegeben hat. Außerdem wollten wir wissen, wie sich die Liebenauer auf die Rückrunde vorbereiten. 

LIGAPORTAL: Die Herbstsaison ist Geschichte: Wie sieht dein Resümee aus? Was hat nicht gepasst?

Sascha Kroissenbrunner: "Die Hinrunde war grundsätzlich in Ordnung. Wir sind leider nicht gut gestartet, haben da wichtige Punkte liegen gelassen. Im Großen und Ganzen müssen wir wieder mehr Konstanz reinbringen, unser Coach weiß aber ganz gut wo die Hebel angesetzt gehören."

LIGAPORTAL: Welche Teams haben dich überrascht - positiv und negativ?

Sascha Kroissenbrunner: "Übelbach hat sich für mich noch stärker präsentiert als erwartet, für mich somit in der aktuellen Konstellation auch Aufsiegskandidat Nummer Eins."

LIGAPORTAL: Trainingsstart war bereits? Wie hast du die Winterpause verbracht?

Sascha Kroissenbrunner: "Wir haben ein Heimprogramm bekommen. Das haben auch die meisten gut durchgezogen, das wird sich auch sicher positiv bemerkbar machen. Natürlich habe ich die Winterpause aber auch genutzt, um etwas zu entspannen und einen schönen Amerikaurlaub zu verbringen."

LIGAPORTAL: Hat es Transfers gegeben? 

Sascha Kroissenbrunner: "Wir haben uns bis jetzt mit Paul Rastl (Wundschuh) und Stephan Chmelar (Gössendorf) verstärkt, es könnte aber durchaus noch etwas passieren. Weiters stehen uns wieder Spieler zur Verfügung, die im Herbst teilweise verletzungsbedingt ausgefallen sind. Verlassen haben uns Martin Kolb (Gössendorf) und Florian Madrutner (Gratkorn)."

LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus?

Sascha Kroissenbrunner: "Wir wollen auf jeden Fall noch weiter nach vorne und unser Spiel verbessern. Was dann in der Endabrechnung drin ist, wird man sehen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten