Vasoldsberg hofft auf verletzungsfreie Rückrunde, um Potenzial zu zeigen

Der SV Vasoldsberg beendete die Hinrunde in der Gebietsliga Mitte auf dem 10. Tabellenplatz. 11 Punkte stehen zu Buche. Damit dürfte man bei den Vasoldsbergern alles andere als zufrieden sein. LIGAPORTAL sprach an dieser Stelle mit Christian Binder, dem Trainer der Mannschaft. Wir wollten von ihm wissen, wie zufrieden er ist mit dem Herbst, wie die Winterpause abläuft und ob er sich die Weltmeisterschaft in Katar zu Gemüte geführt hat. 

LIGAPORTAL: Wie sind Sie mit der Hinrunde zufrieden?

Christian Binder: "Mit der Hinrunde bin ich absolut nicht zufrieden. Sie war für mich und den Verein sehr enttäuschend. Aufgrund der kurzfristigen Ausfälle und den vielen Langzeitverletzten musste ich Woche für Woche eine neue Startelf aus dem Hut zaubern und das hat sich leider in den Spielen sowie in der Tabelle ausgewirkt."

LIGAPORTAL: Was waren dennoch die Höhepunkte im Herbst?

Christian Binder: "Leider gab es im Herbst nicht sehr viele Höhepunkte. Ein schöner Moment war sicher der Sieg im letzten Spiel gegen Mariatrost mit einem versöhnlichen Saisonabschluss. Sehr Positiv war auch, dass viele junge Spieler aufgrund der engen Personalsituation oft in der Startelf standen und ihre Sache richtig gut gemacht und sich toll weiterentwickelt haben."

LIGAPORTAL: Wie verläuft die Winterpause im Verein?

Christian Binder: "Seit dem letzten Meisterschaftsspiel haben wir frei. Die Spieler sollen die Zeit für andere Dinge nützen und einmal richtig abschalten. Trainingsstart ist am 17. Jänner samt 4-tägigem Trainingslager in Porec. Der Kader wird noch mit ein bis zwei neuen Spielern verstärkt und wir hoffen, dass alle Langzeitverletzten zurückkommen."

LIGAPORTAL: Hat sich das Saisonziel durch den Herbst verändert?

Christian Binder: "Das Saisonziel hat sich natürlich verändert. Der Verein, aber vorallem ich bin, mit anderen Erwartungen in die Saison gegangen. Jetzt heißt es schnellstmöglich von hinten wegzukommen, im gesicherten Mittelfeld abzuschließen und hoffen, dass alle Spieler fit und gesund bleiben."

LIGAPORTAL: Inwieweit sind an der Tabellenspitze schon Entscheidungen gefallen?

Christian Binder: "Ich glaube dass sich die routinierte Mannschaft aus Übelbach den Titel nicht mehr nehmen lässt,wobei ich Liebenau trotzdem nicht abschreiben würde."

LIGAPORTAL: Haben Sie die Weltmeisterschaft verfolgt? Wie fällt die Analyse aus?

Christian Binder: "Ab dem Achtelfinale etwas mehr. Anfangs wurde mir etwas zu viel über anderes als Fußball berichtet,am Ende glaube ich haben wir im Finale ab der 80. Minute ein richtig geiles Fußballfest erlebt mit einem verdienten Weltmeister. Die Mannschaft mit der besten Balance zwischen Defensive und Offensive wurde Weltmeister."