Spielberichte

Klare Angelegenheit: Übelbach mit Kantersieg über Vasoldsberg!

Nach dem Rückschlag letzte Woche mitsamt Niederlage gegen Mariatrost erhoffen sich die Mannen des SV Übelbach im Heimspiel ein besseres Resultat. Mit diesem könnte nämlich der Anschluss an Tabellenplatz 2 geschafft werden, eine Position, die zurzeit der SV Kumberg innehat. Der USV Vasoldsberg hat nach vier Niederlagen am Stück letzten Spieltag mit einem Sieg gegen LUV wieder in die Spur zurückgefunden, ein weiterer Dreier wäre im Abstiegskampf eine wichtige Hilfe. Im direkten Duell in der 12. Runde der Gebietsliga Mitte steht also für beide Teams einiges auf dem Spiel.

 

Übelbach sorgt für klare Verhältnisse

Was auch immer sich die Gäste aus Vasoldsberg für dieses Spiel vorgenommen haben, bereits nach einer Viertelstunde scheinen alle Pläne durchkreuzt. Schon nach acht Minuten trifft Sturmtank Admir Medjedovic per Weitschuss zum 1:0, nur sechs Minuten später übernimmt Patrick Vögl die Verantwortung vom Elfmeterpunkt, lässt USV-Tormann Richard Hofer keine Abwehrchance. In dieser Phase des Spiels hätte sich die Partie noch drehen können, doch die Vasoldsberger lassen binnen weniger Minuten zwei Großchancen aus. In der 33. Minute zappelt der Ball abermals im Netz der Gäste, dieses Mal darf sich der zweite Stürmer Christopher Graf Althon über sein sechstes Saisontor freuen, nach einem Einwurf sieht der gegnerische Tormann nicht gut aus, und Graf Althon köpft lässig ein. Mit dem 3:0 schickt Referee Gerhard Holzmann die Spieler auch in die Kabinen.

Patrick Vögl schnürt den Hattrick

USV-Trainer Günter Groß reagiert zur Pause, bringt mit Philipp Kienreich für Maximilian Zeisberger einen frischen Mann, um das Spiel seiner Mannschaft noch einmal zu beleben. Leider fruchten seine Maßnahmen schon nach kurzer Zeit nicht, Graf Althon schnürt nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff per Drehschuss seinen Doppelpack, Übelbach nun also mit 4:0 in Front. Lange Zeit können die Gäste besser dagegenhalten, wenngleich Übelbach spürbar an letzter Präzision nachlässt. Dies ändert sich noch einmal in der Schlussphase: Kurz vor seiner Auswechslung darf sich auch Medjedovic über sein zweites Tor am heutigen Nachmittag freuen, er setzt einen Freistoß in die Maschen. Fast im Gegenzug gelingt Vasoldsbergs Toptorjäger Matthias Gross per Lupfer immerhin der Ehrentreffer, ehe die Gästeabwehr erneut zweimal schlecht aussieht und Patrick Vögl mit zwei Treffern innerhalb von fünf Minuten den Hattrick ermöglicht. Übelbach gewinnt in einer sehr einseitigen Partie deutlich mit 7:1 und schiebt sich bis auf einen Punkt an Kumberg heran.

Markus Vögl (Trainer SV Übelbach): "Es war wieder ein typisches Heimspiel von uns. Jeder war von der ersten Minute an fokussiert, somit geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Ich kann nur den Hut ziehen vor meiner Truppe, sie hat bis zum Schluss Gas gegeben. ich hoffe, dass wir auch nächste Woche im Schlager gegen den GAK II so auftreten werden!"

Christopher Graf Althon (Doppeltorschütze SV Übelbach): "Es war ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Wir sind gut in die Partie gestartet und haben versucht den Gegner von Anfang an unter Druck zu setzen, was uns sehr gut gelungen ist!"

Stefan Müller

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten