Endlich gewonnen: Mariatrost besteht im Duell der Sieglosen!

Keinen guten Rückrundenstart hingelegt hat bislang der JSV Mariatrost. Einer Niederlage gegen Gratwein folgte eine ebensolche gegen Gratkorn II, was das Team auf Rang 5 der Tabelle der Gebietsliga Mitte abrutschen ließ. Ebenfalls punktelos im neuen Jahr blieb bisher der SV Weinitzen, gegen Tabellenschlusslicht ESK und den SV Kumberg setzte es zwei Pleiten. Für beide Mannschaften zählt heute also nur ein Sieg, will man aus dieser Negativspirale ausbrechen.

 

Leichte Vorteile JSV

Die knapp 80 Zuseher am Mariatroster Sportplatz sehen einen bemühten Beginn der Gäste, der jäh gestoppt wird durch die erste gute Aktion des Gastgebers. Patrick Höflers spielt den Tormann aus, will einen Stanglpass in die Mitte bringen, dieser wird von einem Weinitzner abgefälscht, der Ball rollt ins leere Tor, 1:0 nach 17 Minuten. Jetzt werden die Heimischen stärker, Patrick Höfler vergibt noch aus aussichtsreicher Position, ehe es sein Teamkollege Mario Meinhart besser macht und den Abpraller ins Netz drischt. Weinitzen ist nicht geschockt und kommt vor dem Seitenwechsel noch zum Anschlusstreffer: Bernd Huber schießt aus dem Hinterhalt, Mariatrost-Keeper kann den Ball bei seinem Saisondebüt nur ins Netz ablenken. Mit der knappen Pausenführung geht es auch in die Kabinen.

Höfler macht den Sack zu

Weinitzen-Coach Oliver Prott musste bereits in Hälfte eins verletzungsbedingt wechseln, verzichtet zum Start ebenso wie sein Gegenüber auf weitere Veränderungen. Mariatrost startet besser in den zweiten Durchgang, die Weinitzner Abwehr ist nicht konsequent genug und Alexander Siegl sagt nach erneutem Höfler-Zuspiel danke, schiebt ein zum 3:1. Die Zwei-Tore-Führung hält nur kurz, ob der als Goalgetter bekannte Stipe Besker tatsächlich als letzter den Ball berührt, sei dahingestellt, das 3:2 zählt natürlich trotzdem. Jetzt dürfen sich die Fans auf eine heiße Schlussphase freuen. Ein Mann drückt dem Spiel endgültig seinen Stempel auf: Patrick Höfler nutzt einen Zentimetervorsprung in der 65. Minute zunächst zum 4:2, das 5:2 von ihm nur drei Minuten später besiegelt die dann doch klare Niederlage der Gäste. Den Schlusspunkt einer sehr einseitigen zweiten Hälfte setzt Stefan Stadtegger nach einer Freistoßflanke mit seinem ersten Saisontor. Mit diesem Sieg schiebt sich die Mannschaft von Trainer David Mayer auf den vierten Tabellenplatz, während die Gäste aus Weinitzen um zwei weitere Ränge auf Rang 8 abrutschen.

David Mayer (Trainer JSV Mariatrost): "Das war ein wichtiger Sieg nach den beiden Auftaktniederlagen. Wir haben uns für den Start natürlich mehr erhofft, allerdings mussten wir einige Spieler kurzfristig ersetzen, dazu einige Neue integrieren. Ein Team musste ja heute Federn lassen, ich bin froh, dass wir endlich unser Spiel durchgebracht haben."

Stefan Müller

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten