Relegations-Hinspiel 2018/19: Weinitzen kassiert 5 Tore in Edelstauden!

Im Hinspiel der Relegation trifft am Mittwoch der SV amt Kältetechnik Edelstauden (2. 1. Mitte B) auf den SV bridge personal & service Weinitzen (12. GLM). Und dabei kommt es gleich zu 9 Volltreffern. Die Partie wogt hin und her - erst in der unmittelbaren Schlussphase gelingt es den Hausherren sich durchzusetzen. Aber entschieden ist bei diesem Duell noch gar nichts. Denn mit 4 Auswärtstoren befindet sich Weinitzen in einer sehr passablen Ausgangssituation. Demnach sollte einem megaspannenden Rückspiel am Samstag soweit nichts im Wege stehen. Schiedsrchter war Erwin Komornyik, assistiert wurde er von Harald Insupp und Sascha Koprivnik. 300 Zuseher waren am Josef-Weixler-Platz mit von der Partie.

 

Es kommt zu einem offenen Schlagabtausch

Bei den „Überstunden“, die es zumeist bei hohen Temperaturen in der dritten Juni-Woche zum verrichten gilt, ist zumeist der Herausforderer in der besseren Position zum finden. Bietet sich doch die Gelegenheit als Zweiter doch noch auf den Aufstiegszug zu springen. Während das Gegenüber darüm fighten muss, nicht den Abstieg antreten zu müssen. Die Partie beginnt gleich mit einem Knaller. 2. Minute: Elfmeter für Edelstauden, Orsulic scheitert an an Gästekeeper David Mera. Was den Gastgeber aber nicht davon abhalten sollte, weiterhin das Offensivspiel zu forcieren. In der 9. Minute gelingt das 1:0: Imran Sisic kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Was nachfolgend als Weckruf für Weinitzen dienen sollte. Dimiter Tzimitikou (32.) und Mihai Dan Gradinariu (36.) gelingt es auch das Spiel auf den Kopf zu stellen - Halbzeitstand: 1:2.

Edelstauden hat knapp die Nase vorne

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 10 Verwarnungen, wird den 300 Zusehern jede Menge Action geboten. In der 56. Minute scheint Aladin Hozanovic die Gäste mit einer Einzelaktion schnurgerade auf die Siegerstraße zu bringen. Aber nur 11 Minute nach diesem 1:3 sollte Edelstauden das Anschlusstor zum 2:3 gelingen. Marijo Orsulic glänzt dabei als Strafstoß-Vollstrecker. Damit war der Drops in dieser Begegnung noch lange nicht gelutscht. So kommt es in den letzten 20 Minute noch zu vier weiteren Treffern. 70. Minute: Auch auf der Gegenseite kommt es zu einem Elfmeter, den Dan Gradinariu zum 2:4 verwandelt. In weiterer Folge gelingt es den Hausherren aber tatsächlich noch, eine Kehrtwende herbeizuführen. Marijo Orsulic mit zwei weiteren Toren (77., 87.), sowie der eingewechselte Gabriel Windisch sorgen letztlich für den 5:4-Spielendstand. Das Rückspiel geht bereits am kommenden Samstag, 22. Juni über die Bühne. Ankick ist um 17:00 Uhr.

 

SV EDELSTAUDEN - SV WEINTZEN 5:4 (1:2)

Torfolge: 1:0 (9. Sisic), 1:1 (32. Tzimitikou), 1:2 (36. Dan Gradinariu), 1:3 (56. Hozanovic), 2:3 (68. Orsulic/Elfer), 2:4 (70. Dan Gradinariu/Elfer), 3:4 (77. Orsulic), 4:4 (87. Orsulic), 5:4 (89. Windisch)

 

Stimme zum Spiel:

Alexander Marx, Sektionsleiter Weinitzen:

"Ich gehen doch davon aus, dass wir uns zuhause am größeren Platz einiges an Vorteil verschaffen können. Schade darum, zumindest das Unentschieden wäre durchaus in Reichweite gelegen. Letztendlich aber hat sich Edelstauden bei Standarts als effizienter erwiesen."

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter