Relegations - Rückspiel: Kumberg ist nach Sieg gegen Liebenau zurück in der Unterliga!

Im Relegationsduell zwischen SVU Liebenau und Kumberg ist noch alles offen, das Hinspiel in Kumberg endete mit einem 1:1 Unentschieden. Auf Seiten der Hausherren konnte Maartin Kolb treffen, den Treffer für Kumberg erzielte Rene Flatschacher. Liebenau ist ja bereits Relegationserprobt, vergangenes Jahr konnte man sich gegen den GAK II durchsetzen, auch damals fixierte man den Verbleib vor heimischer Kulisse, so soll es auch dieses Mal sein. Da hat Kumberg aber natürlich etwas dagegen, die endlich wieder den Weg in die Unterliga schaffen wollen. Die Ausgangslage auf alle Fälle spannend, eventuell hat Liebenau durch das Auswärtstor leichte Vorteile.

Nach 23 Minuten scheint das Spiel entschieden

Kumberg startet gut in das Spiel hinein und kann bereits nach vier Spielminute mit 0:1 in Front gehen, Marc Möstl trifft früh für die Krenn Elf. Die bleibt danach am Drücker und starten immer wieder gute Offensivaktionen, eine davon führt in der 18. Spielminute zum 0:2, Shyti bedient Pascal Muratha in der Mitte, der nur mehr den Fuß hinhalten muss. Liebenau, die vor dem Tor besser in die Partie gefunden haben, wirkt geschockt, nach 23 Minuten muss man den nächsten Dämpfer hinnehmen. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen kann Marc Möstl per Kopf seinen Doppelpack schnüren, es steht 0:3 für Kumberg. Bis zur Pause passiert dann nicht mehr viel, Kumberg verwaltet geschickt, Liebenau tut sich in den ersten 45 Minuten schwer, Chancen zu erspielen. 

Es wird wieder spannend

Wie heißt es so schön, aufgegeben wird ein Brief, und das zeigen die Gastgeber in der zweiten Halbzeit von Beginn weg, man findet sofort Chancen vor, eine davon kann man nach 56 Spielminuten zum 1:3 Anschluss verwerten, Maximilian Tschikopf der Torschütze. Nur kurze Zeit später zappelt der Ball erneut im Gehäuse der Gäste, dieses Mal zählt der Treffer aufgrund einer Abseitsposition aber nicht, es bleibt beim 1:3. Das Spiel danach offen, Liebenau wirft alles nach vorne, dadurch ergeben sich für Kumberg Räume, die man aber nicht nutzen kann. In der 83. Spielminute wird es dann noch einmal so richtig spannnend, Martin Kolb trifft wie im Hinspiel und stellt auf 2:3, Liebenau braucht damit nur mehr zwei Treffer. Diese gelingen aber nicht mehr, Kumberg setzt sich am Ende mit 2:3 durch und steigt in die Unterliga auf. 

Statement Gerhard Giselbrecht (Sektionsleiter Kumberg): "Es war ein verdienter Sieg, der Start war natürlich ideal, da Liebenau dann vier Treffer benötigt hätte. Es war ein schnelles Spiel, wir freuen uns natürllich über den Aufstieg."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter