Starker Auftakt: Ein spielfreudiges Übelbach ballert Mariatrost vom Platz!

SV Übelbach
JSV RB Mariatrost

Am Freitag traf in der 1. Runde der Gebietsliga Mitte der SV Übelbach vor heimischer Kulisse auf den JSV RB Mariatrost. Dabei gelang es der Vögl-Truppe sich sehr formatfüllend ins Bild zu stellen. Gelang es doch dem Gegenüber gleich ein halbes Dutzend an Treffern einzuschenken. Da darf man gespannt sein, was Übelbach in weiterer Folge noch imstande ist, auf das Grasgrün zu zaubern. Für die Mariatroster war das doch eine kalte Dusche. Mit einer solchen Klatsche war beim Start wahrlich nicht zu rechnen. Spielleiter war Andre Müller - 120 Zuseher waren mit von der Partie.

Erik Kahr schnürt den Doppelpack

In der ersten halben Stunde gelingt es den Gästen mit den Übelbachern weitestgehend Schritt zu halten. Es gelingt den Gegner möglichst weit von der Gefahrenzone fernzuhalten. Gelingt es doch einmal in die Box vorzudringen, schafft es Mariatrost mit vereinten Kräften die brenzlige Situation zu bereinigen. Was sich mit dem 1:0 in der 30. Minute aber grundlegend ändern sollte. Denn mit dem Führungstor von Erik Kahr wird das Spiel der Hausherren variantenreicher bzw. schwerer zum berechnen. Vieles deutet schon darauf hin, dass es mit dem Eintorevorsprung in die Halbzeitpause gehen sollte. Da hat aber Erik Kahr etwas dagegen, der in der 45. Minute mit seinem zweiten Tor für das 2:0 Sorge trägt. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Mariatrost steht auf verlorenen Posten

Im zweiten Durchgang ist dann noch um einiges mehr an Action gegeben. Kommt es doch gleich zu sechs Treffern. Den Anfang macht Patrick Vögl, der in der 52. Minute für das 3:0 verantwortlich zeichnet. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, das Sieger nur Übelbach heißen kann. Daniel Jobst legt dann in der 55. Minute mit dem 4:0 noch ein Schäuferl nach. Die Mayer-Schützlinge beweisen daraufhin Moral. Gelingt es doch mit einem Doppelschlag auf 4:2 zu verkürzen. Alexander Siegl (60.) und Patrick Ninaus mit einem Eigentor (62.), stehen dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Dann sind wieder die Heimischen am Drücker. Patrick Vögl mit seinem zweiten Tor (66.) und Igor Blazincic (87.) sorgen letztlich für den deutlichen 6:2-Spielendstand. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Übelbach drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen St. Marein/Graz. Mariatrost hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Edelstauden die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

SV ÜBELBACH - JSV MARIATROST 6:2 (2:0)

Torfolge: 1:0 (30. Kahr), 2:0 (45. Kahr), 3:0 (52. Vögl), 4:0 (55. Jobst), 4:1 (60. Siegl), 4:2 (62. Ninaus/ET), 5:2 (66. Vögl), 6:2 (87. Blazincic)

 

Stimme zum Spiel:

Matthias Benedikt, Sektionsleiter Übelbach:

"Nach einer Anlaufzeit, Mariatrost verzeichnete einen Stangenschuss, war es uns gelungen die Begegnung in den Griff zu bekommen. Letztendlich war nie eine Gefahr gegeben, das Spiel noch aus der Hand zu geben."

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten