Scharfschützen: Wundschuh gelingt es gegen Gösting erneut voll anzuschreiben!

USV Wundschuh
ASV Gösting

In der 2. Runde der Gebietsliga Mitte duellierten sich am Freitagabend der Tabellenerste der USV Wundschuh und der Tabellenzehnte der ASV Gösting . In der letzten Runde gewann USV Wundschuh mit 7:0 gegen SV System Box Gratwein-Strassengel. Auch diesmal präsentiert sich die Freidl-Truppe in bester Geberlaune und fährt den zweiten Saisonsieg ein. Die Göstinger hingegen müssen weiterhin auf den ersten Saisonpunkt warten. Spielleiter war Reinhold Summer - 100 Zuseher waren mit vn der Partie.

Wundschuh gelingt die frühe Führung

Wundschuh startet furios in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. Patrick Winter bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 8. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0. Gösting steckt den schnellen Rückstand allerdings unbeeindruckt weg, versucht sich rasch wieder dem Strafraum des Gegners zu nähern, um Torchancen zu kreieren und diese dann folglich in der 9. Minute auch zu nützen - Zorschütze: Wolfgang Hödl. In Minute 22 setzt sich Patrick Winter erneut durch und kann sich als Torschütze zum 2:1 feiern lassen. Den Göstingern gelingt es auch danach erfolgreich die Stirn zu bieten. Nur das mit dem Toreschießen sollte fortan nicht mehr klappen. Was auch damit zu tun hat, dass die Wundschuher in der Defensive nur wenig anbrennen lassen. Nach 45 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Gösting steht auf verlorenen Posten

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, übernehmen dann mehr und mehr die Hausherren das Kommando. Schon am ersten Spieltag war Wundschuh in Gratwein-Straßengel mit 7:0 erfolgreich. Demnach soll es auch diesmal mit einem vollen Punktezuwachs funktionieren. Die Karner-Schützlinge sind zwar bemüht sich formatstellend ins Bild zu stellen. Was sich aber gegen ein spielstarkes Gegenüber als schwere Aufgabe herausstellt. In der 61. Minute beseitigt der Gastgeber mit dem 3:1 durch Domenic Letzer auch die letzten Zweifel. Als Draufgabe kommt es in der 80. Minute noch zum 4:1. Serhat Yildiz kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Wundschuh darf nach einem 4:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der nächsten Runde gastiert Wundschuh in Murfeld. Gösting besitzt gegen Gratkorn II das Heimrecht.

USV WUNDSCHUH - ASV GÖSTING 4:1 (2:1)

Torfolge: 1:0 (8. Winter), 1:1 (9. Hödl), 2:1 (22. Winter), 3:1 (61. Letzer), 4:1 (80. Yildiz)

 

Stimme zum Spiel:

Gerold Glatz, Sektionsleiter Wundschuh:

"Dieser Saisonauftakt ist natürlich hocherfreulich. Es wird darum gehen diese Form zu konservieren bzw. auch in den nächsten Partien auszuspielen. Unser Vorhaben ist es schon, im vorderen Tabellenbereich mitzumischen."

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten