Klare Fronten: Titelmitstreiter Feldkirchen weist Gratkorn II zurecht!

SV Feldkirchen
FC Gratkorn II

In der 8. Runde der Gebietsliga Mitte duellierten sich am Freitagabend der Tabellenvierte der SV Feldkirchen und der Tabellensechste der FC Styria Print Gratkorn II. In der letzten Runde verlor SV Feldkirchen mit 2:3 gegen SV Union Liebenau. Diesmal aber konnte die Strohmayer-Truppe wieder voll anschreiben. Was gleichbedeutend damit ist, dass Feldkirchen weiter dort mit dabei ist, wo die Musik spielt. Die Gratkorner sind nach dieser deutlichen Niederlage im Tabellen-Mittelfekd antreffbar. Der Spielleiter war Alexander Tieber - 150 Zuseher waren im Josef Greger-Stadion mit von der Partie.

Vorerst können die Gäste Paroli bieten

In diesem Spiel gibt es viele Tore zu sehen, die Besucher kommen also voll auf ihre Kosten. Der Gastgeber verzeichnet vom Start weg ein spielerisches Übergewicht. In der 20. Minute gelingt es Feldkirchen mit 1:0 in Führung zu gehen. Bernd Habjanic trifft dabei im zweiten Versuch. Dann können sich auch die Gratkorner formatfüllend ins Bild stellen. Die Großchance in der 26. Minute bleibt aber ungenützt. Nachfolgend sind es wieder die Hausherren, die am Drücker sind. Aber das Spielgerät will den Weg nicht über die Torlinie finden. Wie auch in der 41. Minute als Feldkirchen eine Topchance in den Sand setzt. So geht es mit dem knappen Eintorevorsprung in die Halbzeitpause. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Feldkirchen sorgt für klare Fronten

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 5 Verwarnungen, geht aufseiten der Heimischen so richtig die Post ab. Ivo Dzidzic bewahrt in der 50. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 2:0. In weiterer Folge setzt sich Benjamin Pummer in Minute 55 im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt per Kopf auf 3:0. Nach diesem Erfolgserlebnis erhöht Feldkirchen weiter den Druck und zwingt den Gegner zu Fehlern. Der nächste Treffer lässt nicht lange auf sich warten, Benjamin Pummer versenkt in Minute 58 das runde Leder im Kasten. Dann setzt sich Anto Davidovic durch und kann sich mit einem Freistoßball in Minute 64 als Torschütze zum 5:0 feiern lassen. Sergej Paronjan versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 81 Minuten: 6:0. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Feldkirchen darf nach einem 6:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der nächsten Runde gastiert Feldkirchen in Gratwein-Straßengel. Gratkorn II besitzt gegen Vasoldsberg das Heimrecht.

SV FELDKIRCHEN - FC GRATKORN II 6:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 (20. Habjanic), 2:0 (50. Dzidzic), 3:0 (55. Pummer), 4:0 (58. Pummer), 5:0 (64. Davidovic), 6:0 (81. Paronjan)

 

Stimme zum Spiel:

Franz Stranzl, Sektionsleiter Feldkirchen:

"Aufgrund der Tatsache, dass wir 4 Leistungsträger verletzungsbedingt vorgeben mussten, gilt es mit dem Gezeigten sehr zufrieden zu sein. Es wäre bei etwas mehr Nachdruck auch ein höherer Sieg möglich gewesen. Unser Ziel ist es nach wie vor, den Wiederaufstieg in die Unterliga zu bewerkstelligen."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten