Das Nachsehen: LUV Graz muss sich zuhause Edelstauden beugen!

Union LUV Graz
SV Edelstauden

 

In der Gebietsliga Mitte war am Freitagabend die Union LUV Graz im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit dem SV amt Kältetechnik Edelstauden zu tun. Nach einem Duell beider Mannschaften sucht man in den letzten Jahren vergeblich und so stellt sich die Frage: Wer wird nach 90 Minuten das bessere Ende für sich haben? Dabei konnten sich doch überraschend die Gäste durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass Edelstauden aktuell im Tabellen-Mittelfeld zu finden ist. Die Heller-Truppe ist trotz dieser Leermeldung im Verfolgerfeld antreffbar. Der Spielleiter war Gottfried Greistorfer - 150 Zuseher waren mit von der Partie.

Man begegnet einander auf Augenhöhe

Union LUV Graz spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Michael Lerch beweist in Minute 12 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:0. Nach diesem frühen Rückstand zeigt sich aber Edelstauden wenig beeindruckt und sucht den direkten Weg zum gegnerischen Strafraum. Der Mut soll in weiterer Folge auch mit einem Treffer belohnt werden. Die Gäste zeigen sich nur kurz geschockt und lassen Minuten später die Fans zum 1:1 jubeln. Torschütze: Christian Schillegger. Nachfolgend kommt es zu einem offenen Schlagabtausch. Zu einem Torerfolg sollte es vorerst aber nicht mehr reichen. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Edelstauden sorgt für klare Fronten

Amar Ozegovic lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 49 zum 1:2. Der selbe Akteur zeigt nach 62 Minuten keine Nerven und stellt auf 1:3. Damit aber noch nicht genug. In der 68. Minute Ozegovic zum 1:4. Mit seinem 5. Saisontor schnürt er damit einen lupenreinen Hattrick. Damit sind die Würfel in dieser Partie auch gefallen. In Minute 79 fasst sich Christian Schillegger ein Herz und verwertet überlegt zum 1:5. In der 89. Minute findet der gegnerische Tormann in Hamza Hamzic seinen Meister, der gekonnt auf 2:5 stellt. Hamza Hamzic versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 94 Minuten: 3:5. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und Edelstauden darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der vorletzten Herbstrunde gastiert LUV Graz in Liebenau. Edelstauden besitzt gegen Wundschuh das Heimrecht.

LUV GRAZ - SV EDELSTAUDEN 3:5 (1:1)

Torfolge: 1:0 (12. Lerch), 1:1 (13. Schillegger), 1:2 (49. Ozegovic), 1:3 (62. Ozegovic), 1:4 (68. Ozegovic), 1:5 (79. Schillegger), 2:5 (89. Hamzic), 3:5 (94. Hamzic)

 

Stimme zum Spiel:

Johann Resch, Sektionsleiter Edelstauden:

"Die erste Hälfte war hart umkämpft. Dann aber ist es uns gelungen Nägel mit Köpfen zu fabrizieren. Aufgrund des deutlichen Chancenplus geht der Sieg auch vollauf in Ordnung. Mit der Herbstsaison sind wir als Aufsteiger bislang sehr zufrieden."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter