Favoritensieg: Leader Übelbach fährt in Wundschuh drei Punkte ein!

USV Wundschuh
SV Übelbach

Am Freitagabend empfing der USV Wundschuh vor eigenem Publikum den Tabellenersten den SV Übelbach. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Aus diesem Vorhaben wurde aber nichts. Weil es die Vögl-Truppe bestens versteht, sich teuer zu verkaufen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Übelbacher weiter unangefochten an der Tabellenspitze zu finden sind. Die Freidl-Mannen müssen kleinere Brötchen backen. Was heißt, dass Wundschuh in der unteren Tabellenregion antreffbar ist. Der Spielleiter war Heiko Elmas - 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Die Gäste haben alles im Griff

SV Übelbach spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Igor Blazincic zeigt nach 4 Minuten keine Nerven und stellt auf 0:1. Daraufhin sind die Hausherren zwar sehr darum bemüht, sich formatfüllend ins Bild zu stellen. Was aber nur sporadisch gelingen sollte. Das tonangebende Team sind die Gäste, die mit einem gehörigen Tempo an die Sache herangehen. So gelingt es dann auch gegen der ersten Hälfte, sich für die getätigten Bemühungen zu belohnen. In der 39. Minute findet der gegnerische Tormann in Patrick Vögl seinen Meister, der gekonnt auf 0:2 stellt. Nach 45 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.  

Wundschuh steht auf verlorenen Posten

Am Spielcharakter, insgesamt kommt es zu 5 Verwarnungen, sollte sich im zweiten Durchgang nichts Wesentliches ändern. Übelbach ist und bleibt die Mannschaft, die die deutlichen besseren Spielanteile verzeichnet. Igor Blazincic trifft in der 61. Minute zum 0:3 für Übelbach und lässt die Zuschauer jubeln. Patrick Vögl befördert in der 74. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 0:4. Der selbe Akteur zieht in Minute 77 ab und stellt mit dem Treffer zum 0:5 sein Können unter Beweis. Das Angreiferduo Vögl/Blazincic hält nun gemeinsam bereits bei 17 Saisontoren. Markus Teschl nützt in Minute 83 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 1:5. Teschl bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 84. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 2:5 - zugleich auch der Spielendstand. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und Übelbach darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der vorletzten Herbstrunde gastiert Wundschuh in Edelstauden. Übelbach besitzt gegen Gratkorn II das Heimrecht.

USV WUNDSCHUH - SV ÜBELBACH 2:5 (0:2)

Torfolge: 0:1 (4. Blazincic), 0:2 (39. Vögl), 0:3 (61. Blazincic), 0:4 (74. Vögl), 0:5 (77. Vögl), 1:5 (83. Teschl), 2:5 (84. Teschl)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter