Anschluss hergestellt: Vasoldsberg mit Vorteilen gegen Mariatrost [Video]

USV Vasoldsberg
JSV RB Mariatrost

In der Gebietsliga Mitte empfing der Tabellenzwölfte der Union SV Vasoldsberg in der 11. Runde den Tabellensechsten den JSV RB Mariatrost. In der letzten Begegnung der beiden Teams Vasoldsberg mit 4:2 das bessere Ende für sich. Auch diesmal konnte sich die Gross-Truppe knapp aber doch durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Vasoldsberger punktemäßig mit Mariatrost gleichziehen können und ebenso im Tabellen-Mittelfeld antreffbar sind. Die Mayer-Schützlinge haderten etwas mit dem Schicksal. War doch zumindest ein Zähler durchaus in Reichweite. Der Spielleiter war Christian Kaiser - 80 Zuseher waren mit von der Partie.

Vasoldsberg ist das federführende Team

Vom Start weg kommt es zu einer flott geführten Begegnung. Beide Mannschaften sind darauf aus, drei Punkte unter Dach und Fach zu bringen. So oft ergibt sich im Herbst die Möglichkeit nicht mehr dafür. Denn danach stehen nur mehr zwei Hinrundenspiele an. Torgelegenheiten sollten sich in der Anfangsviertelstunde hüben wie drüben ergeben. Aber vorerst geben sich die Defensivreihen keine Blöße bzw. lässt man sich nicht aus den Angeln heben. Dann aber kommt die 19. Minute: Nach einer weiten Freistoßvorlage ist Wolfgang Schwarz mit einem sehenswerten Volley zur Stelle und markiert das 1:0. 34. Minute: Die Gäste bringen das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone. Thomas Danner ist daraufhin mit dem 2:0 zur Stelle. 38. Minute: Nach einer Bisercic-Vorlage ist es Alexander Siegl, der zum 2:1-Pausenstand einnetzt. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

VideoTor USV Vasoldsberg 19. Minute

Weitere Spielszenen

Mariatrost hat knapp das Nachsehen

Auch im zweiten Durchgang, neben dem Ausschluss kommt es noch zu 8 Verwarnungen, gelingt es Mariatrost mit dem Gegner weitgehenst mitzuhalten. In der 55. Minute sind die Gäste knapp dran am Ausgleich. Der Schuss des eingewechselten Ivan Stanivuk streift nur knapp an seinem Ziel vorbei. Aber daraufhin nehmen die Hausherren das Zepter wieder in die Hand. Chance um Chance wird erarbeitet. Die wohl größte Gelegenheit auf das 3:1 findet Lukas Kothgasser in der 62. Minute vor. Er bringt aber völlig freiststehend das Spielgerät nicht unter im Mariatroster Tor. In der 65. Minute sieht der Gästespieler Bisercic wegen einer Tätlichkeit den roten Karton. Was die Angelegenheit für die Gäste nicht wirklich erleichtert. Letztendlich bringt Vasoldsberg den Heimdreier problemlos über die noch verbleibende Spielzeit. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Vasoldsberg drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen St. Marein/Graz. Mariatrost hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Feldkirchen die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben. 

SV VASOLDSBERG - JSV MARIATROST 2:1 (2:1)

Torfolge: 1:0 (19. Schwarz), 2:0 (34. Danner), 2:1 (38. Siegl)

rote Karte: Bisercic (65. Mariatrost)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten