Heimdreier: Feldkirchen weist LUV Graz in die Schranken!

SV Feldkirchen
Union LUV Graz

In der 3. Runde der Gebietsliga Mitte duellierten sich der Tabellenvierte der SV Feldkirchen und der Tabellenzwölfte die Union LUV Graz. In der letzten Runde verlor SV Feldkirchen mit 1:2 gegen SV System Box Gratwein-Strassengel. Diesmal aber kann man diese Schieflage wieder geraderücken bzw. hat man nun nach drei Partien sechs Punkte am Konto. Die Begic-Mannen hingegen halten nach zwei Begegnungen immer noch bei Null Punkten. Der Spielleiter war Gerif Sül - 100 Zuseher waren im Josef Greger-Stadion mit von der Partie.

Es kommt zum offenen Schlagabtausch

Vom Start weg begegnen einander zwei Teams auf Augenhöhe. Die Strohmayer-Schützlinge führen dabei zwar die technisch feinere Klinge. Aber zu einem Torerfolg sollte es noch nicht reichen. Was damit zu tun hat, dass es den Grazern hervorragend gelingt sich in der Defensive entsprechend teuer zu verkaufen. Aber in der 26. Minute finden die Heimischen die Lücke im Abwehrverbund des Gegners. Felix Schütz ist es, der den Gastgeber mit 1:0 in Führung bringt. In der 34. Minute folgt der nächste Rückschlag für die Gäste. Shkelzen Salihu sieht wegen Kritik die Gelb/Rote Ampelkarte. Aber in Unterzahl beginnt das Werkl der Gäste dann plötzlich auf vier Zylindern zu laufen. Demnach kommt es auch wenig überraschend, dass es noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich kommt. Peter Willenshofer trifft in der 40. Minute zum 1:1-Halbzeitstand.

Feldkirchen hat die Nase vorne

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es neben dem Platzverweis zu vier Verwarnungen, ist das Spiel auf des Messers Schneide. Von einem numerisch unterschiedlichen Kräfteverhältnis ist weiterhin nichts vernehmbar. LUV Graz gelingt es mit einem Spieler weniger immer wieder, gefährliche Nadelstiche zu setzen. Mit Fortdauer der Partie deutet dann vieles darauf hin, dass es bei der Punkteteilung bleiben könnte. Aber in der Schlussphase gelingt es dann Feldkirchen doch noch, ein Schäuferl nachzulegen. In der 80. Minute ist es Anto Davidovic, der mit einem Elfmeter auf 2:1 stellt. Als die Gäste danach noch einmal alles nach vorne werfen, kommt es noch zum dritten Tor. Der 26-jährige Bosnier Alija Lejlic sorgt in der 89. Minute für den 3:1-Spielendstand.

 

SV FELDKIRCHEN - LUV GRAZ 3:1 (1:1)

Torfolge: 1:0 (26. Schütz), 1:1 (40. Willenshofer), 2:1 (80. Davidovic/Elfer), 3:1 (89. Lejlic)

Gelb/Rote Karte: Salihu (34. LUV)

 

Stimme zum Spiel:

Franz Stranzl, Sektionsleiter Feldkirchen:

"Es was das erwartet schwere Spiel, das wir letztlich mit viel Einsatzbereitschaft für uns entscheiden konnten. Der relativ frühe Platzverweis hat uns dabei sicher auch in die Karten gespielt."

 

by: Ligaportal/Roo