Voll angeschrieben: Liebenau weist Fernitz-Mellach in die Schranken!

SV Union Liebenau
FC Fernitz-Mellach

In der Gebietsliga Mitte empfing am Freitag der Tabellensiebte der SV Union Liebenau in der 4. Runde den Tabellenzehnten den FC Magnet Küchen Fernitz-Mellach. Dabei gelingt es dem Gastgeber im vierten Spiel den zweiten Sieg sicherzustellen. Gut vorstellbar, dass sich Liebenau auf Dauer im vorderen Tabellenbereich einnisten kann. Die Fladerer-Truppe ist mit 3 Zählern, bislang doch etwas hinter den Erwartungen geblieben. Der Spielleiter war Klaus Oswald - 60 Zuseher waren in der Novopark Arena mit von der Partie.

Liebenau erweist sich als effektiv

Zu Beginn der Partie sind es die Gäste, die den gefestigteren Eindruck hinterlassen. Vor allem Martin Kroissenbrunner steht dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Aber aus zwei vielversprechenden Gelegenheiten kann er kein Kapital schlagen. Und Fernitz-Mellach bleibt drauf, in der 27. Minute ist es Lukas Nelson, der die nächste tolle Torchance in den Sand setzt. So kommt es wie es kommen musste. Liebenau schafft es mit der ersten gefährlichen Aktion in Führung zu gehen. Karim Mahgoub Mousa fabriziert in der 31. Minute einen Lattenpendler. Der Unparteiische hat den Ball hinter der Torlinie gesehen - 1:0. Daraufhin sind es wieder die Gäste, mit den besseren Momenten. Liebenau-Keeper Hosemann hält seinen Kasten aber sauber - Halbzeitstand: 1:0.

Die Gäste stehen mit leeren Händen da

Am Spielcharakter, insgesamt kommt es zu sieben Verwarnungen, sollte sich im zweiten Durchgang nichts gravierendes ändern. Fernitz-Mellach hat das Zepter weiter in der Hand, aber Ackerl-Schützlinge verstehen es weiterhin sehr gut, auf die Möglichkeit warten zu können. In der 69. Minute kommt es dann zum 2:0. Unter Mithilfe von Gästekeeper Köstner ist es der Georgier Ramaz Shakarishvili, der für das 2:0 Sorge trägt. Mit diesem Treffer nimmt Liebenau dem Gegenüber doch den Wind aus Segeln. Demzufolge ist es dann auch eine Aufgabe der leichteren Sorte für den Platzherrn, den Zweitore-Vorsprung auch über die noch verbleibende Spielzeit zu bringen - Spielendstand: 2:0.

 

SV LIEBENAU - FC FERNITZ-MELLACH 2:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 (31. Mahgoub Mousa), 2:0 (69. Shakarishvili)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?