Raus aus dem Keller: Mariatrost meldet gleich vier Neuzugänge

Im Frühsommer 2017 gelingt es dem JSV RB Mariatrost den Wiederaufstieg in die Gebietsliga Mitte zu bewerkstelligen. Und man ist gekommen um zu bleiben. So kann man sich in den ersten Jahren eindrucksvoll in der neuen Liga zu etablieren. Als dann aber Corona ins Land zieht, ist es auch mit der Kontinuität der Mariatroster vorbei. Im Herbst 2019 reicht es mit 19 Punkten aus 13 Spielen noch zu Platz sieben. Daraufhin setzt aber mehr und mehr der freie Fall ein. In der halbfertigen Hinrunde 2020 reicht es nur zu 6 Zählern (10 Spiele). Damit ist man auch Träger der roten Laterne. Der Rest der Geschichte ist hinlänglich bekannt. Trotz der sehr dürftigen Darbietung bleibt Mariatrost coronabedingt in der Liga. Damit das nicht noch einmal passiert hat man sich nun entsprechend mit vier Spielern verstärkt:

 

Hinsichtlich der anstehenden Aufgaben zeigt man sich gewappnet

Das sind die vier Neuzugänge beim JSV Mariatrost. Coach Thomas Petz bekommt nun mit Marcus Stephani einen neuen Co-Trainer zur Seite gestellt.

Stjepan Papic (SV Justiz): „Ich freu mich schon auf neue Herausforderungen mit dem JSV. Die Jungs sind ehrgeizig und ich bin optimistisch, dass wir diese Saison etwas reißen können.“

Papic2

(Stjepan Papic soll die Innenverteidigung der Mariatroster entsprechend stabilisieren)



Vincent Heidinger (TSV Kirchberg an der Raab): ,,Das Konzept des Vereins, des Trainers und der Marketing-Abteilung hat mich einfach überzeugt. Ich freue mich auf die Herausforderungen, die bei meinem Heimat- und Herzensverein auf uns warten!"

Philipp Petz (USV Kainbach): „Ich brenne auf die neue Saison und die damit verbundenen Herausforderungen. Außerdem freue ich mich sehr wieder für meinen Heimatverein und erstmalig unter meinem Bruder als Coach spielen zu dürfen!“

Michael Feutl (USV Vasoldsberg): „Nach der langen fußballfreien Zeit freu ich mich extrem auf die neue Herausforderung beim JSV. Die Jungs sowie das Trainerteam sind hoch motiviert und daher bin ich zuversichtlich, dass wir unsere gesteckten Ziele erreichen können!“

 

Photocredit: JSV Mariatrost

by: Ligaportal/Roo